Startseite » Über Land ... » Strandreinigung auf Amrum…(to)

Strandreinigung auf Amrum…(to)

Auch in diesem Jahr sollen Strände und Dörfer vor der bevorstehenden Saison von Treibgut und Unrat befreit werden (Artikel vom 12.03.2008)

strandreinigung
Wie bisher in jedem Jahr, rufen auch in diesem Jahr die Gemeinden auf Amrum die Insulaner und Gäste dazu auf, vornehmlich die Strände von dem angeschwemmten Unrat zu befreien. Aber auch den achtlos weggeworfenen Müll im Ortsgebiet und der Feldmark gilt es im Zuge dieses Großreinemachens zu entsorgen und so das Ortsbild für die bevorstehende Saison noch, zu verbessern.
Die freiwilligen Helfer werden in Zusammenarbeit mit den Bauhöfen der jeweiligen Gemeinden ausschwärmen, um die von Traktoren gezogenen Anhänger zu füllen. Allerdings wäre die große Fläche und die lange Küstenlinie ohne die zusätzlichen Gespanne der privaten Helfer an einem Tag gar nicht zu schaffen.
Die Schar der Helfer setzte sich bisher immer aus Insulanern, als auch vielen Gästen zusammen, die sich ihrer Urlaubsinsel verpflichtet fühlten und mit anpackten. Lobenswert ist dabei, dass die Amrumer Jugendfeuerwehr die Teilnahme an der Reinigungsaktion auf dem Dienstplan stehen hat.
Auch in diesem Jahr hoffen die Initiatoren wieder auf eine gute Beteiligung. Im Anschluss wird es dann ein kleines Dankeschön, in Form eines Imbisses in den jeweiligen Gemeinden geben.
Diese ehrenamtliche Hilfe, ist zu einem wichtigen Bestandteil des Frühjahrsputzes am und auf dem Amrumer Kniepsand geworden. In der Zeit der leeren Kassen, ist jede Gemeinde froh über unentgeltliche Hilfe bei der Bewältigung ihrer “Aufgaben”. Und außer Frage steht, dass eine saubere Natur mit ihrem schönen Anblick, von jedem Spaziergänger noch positiver aufgenommen wird.

Auf Amrum sind somit folgende Termine für den Sammelbeginn vorgesehen:
Samstag 15. März 2008
10.00 Uhr in Steenodde – Treffpunkt ist an den Anschlagtafeln.
13.00 Uhr in Norddorf – Treffpunkt ist der Strandübergang.
14.00 Uhr in Nebel und Süddorf – Treffpunkt ist jeweils am Strandübergang
14.00 Uhr in Wittdün – Treffpunkt ist vor der Nordseehalle in der Mittelstraße
Es wird gebeten, vorhandene Haken und Schaufeln zur Unterstützung der nur begrenzt vorhandenen Arbeitsgeräte mitzubringen.
Norddorfs Bürgermeister Peter Koßmann bittet in diesem Zusammenhang die Grundstückseigentümer darauf zu achten, dass nach durchgeführten Sperrmüllabfuhren, der nicht abgefahrene Restmüll, umgehend der entsprechenden Entsorgung zugeführt werden muss.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015