Startseite » Sport » Immer weniger Mitglieder…(ck)

Immer weniger Mitglieder…(ck)

Der Amrumer Schützenverein hat nun seinen Vorstand verkleinert (Artikel vom 09.04.2008)

Der neue 1. Vorsitzende Utz Johannsen (l.) und der alte 1. Vorsitzende Peter Zöllner

Der neue 1. Vorsitzende Utz Johannsen (l.) und der alte 1. Vorsitzende Peter Zöllner

“Ich kann es nur bedauern, dass so wenig Anteilnahme ist”, auch in diesem Jahr konnte der erste Vorsitzende des Amrumer Schützenvereins Peter Zöllner nur eine geringe Mitgliederzahl bei der Jahreshauptversammlung begrüßen. Gerade mal acht Vereinsmitglieder hatten sich an diesem Abend im Schützenheim in Nebel eingefunden. Da für die Beschlüsse eine Zweidrittelmehrheit nötig ist, schloss Zöllner die Sitzung, um sie zu einem späteren Zeitpunkt wiederzueröffnen. Nach einem gemeinsamen Essen eröffnete er die Versammlung erneut. Satzungsgemäß reicht dann die einfache Mehrheit zur Beschlussfassung. Auch der Kassenbericht von Schatzmeister Utz Johannsen machte es deutlich. Dem Verein schwinden die Mitglieder. Waren es im Januar 2007 noch 77 konnte der Vorstand für Dezember nur noch 66 Schützen vorweisen. Zudem kommen extreme Nachwuchssorgen. Nicht ein Jugendlicher gehört zur Zeit dem Verein an. Auch der Verkauf der Schützennadel ist um 100 Stück zurückgegangen. Zu dem hat der Schützenball im vergangenen Jahr der Kasse ein Minus von 1100 Euro beschert. Der Frust war den anwesenden Vereinsangehörigen an diesem Abend anzumerken. Da es sich mit 20 aktiven Mitgliedern nicht lohnt einen so großen Vorstand vorzuhalten, haben die Schützenbrüder und -schwestern nun einstimmig beschlossen, den Vorstand zu verkleinern. Der Vorstand wird zukünftig aus dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem Schatzmeister, Schriftführer und dem 1. Schützenmeister bestehen. Der bisherige Vorsitzende Peter Zöllner stellte sich an diesem Abend nicht mehr zur Wahl. ” Sein Nachfolger wurde Utz Johannsen, der auch weiterhin die Kassengeschäfte wahrnimmt. Schriftführer Rolf Thomsen wurde einstimmig wiedergewählt. Erster Schützenmeister ist nun Marco Grothe, der das Amt von Reimer Hars übernommen hat. Als Ehrenvorsitzender steht Peter Zöllner allerdings immer noch dem Vorstand mit Rat und Tat zur Seite. Oberschützenmeister Reimer Hars bleibt im erweiterten Vorstand ebenfalls erhalten. Peter Autzen und Waltraud Hars wurden einstimmig zu Kassenprüfern ernannt. Schon im Vorfeld hatte man sich Gedanken gemacht, wie man der Vereinsmisere entgegenwirken kann. Das Schützenheim will sich deshalb auch für andere Gruppen öffnen, um das Haus gemeinsam zu nutzen. Für verschiedenen Sportgruppen wie zum Beispiel die Schachspieler oder aber auch für andere unterschiedliche Aktivitäten soll das Haus genutzt werden können. Mit dem TSV Amrum wurden bereits Gespräche geführt, die Amrumer Schützen als Vereinssparte zu führen. Dennoch hoffen, die Mitglieder, dass der Verein selbständig bleiben kann. Doch bei den ständig sinkenden Zahlen stehen die Zeichen schlecht. Utz Johannsen glaubt nicht, dass die Angliederung an den TSV etwas bringt. “Ich glaube nicht, dass eine Fusion mit dem TSV neue Mitglieder beschert”, so der neue erste Vorsitzende,” wir bleiben aber in Kontakt mit Herrn Dombrowski vom TSV.” Trotzdem freute sich Johannsen, Peter Martinen für 25-jährige Mitgliedschaft mit der bronzenen Ehrennadel mit Schleife auszuzeichnen. Bereits beim Schützenball wurden neben der Proklamation von Marret Schmuck-Dethlefsen und Marco Grothe als Königspaar 2008 auch zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. Die silberne Ehrennadel mit Schleife für 30 Jahre erhielt Utz Johannsen. Inge Hermeling, Lothar Hermeling, Doris Burkhardt, Waltraud Hars und Harry Jensen erhielten eine Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft. Die kleine goldene Ehrennadel für 20 Jahre bekam Jens-Uwe Gerckens. Die kleine bronzene Ehrennadel für 10 Jahre ging an Alexander Sabo, Peter Schwalm, Heike Wroblewsky, sowie Erika und Karl-Heinz Aschoff.

Verantwortlich für diesen Artikel: Carmen Klein

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015