Startseite » Sport » Schachmatt…(ck)

Schachmatt…(ck)

Auf Amrum fanden auch in diesem Jahr wieder die Jugendbezirksmeisterschaften im Schach statt (Artikel vom 11.04.2008)

Bezirksmeister in der U12... Devin Beyer

Bezirksmeister in der U12... Devin Beyer

Konzentrierte Kinder und aufgeregte Eltern – das vergangene Wochenende stand auf Amrum ganz im Zeichen des Schachsports. In der Jugendherberge in Wittdün fanden wie schon im vergangenen Jahr die Jugend-Bezirksmeisterschaften im Schach statt. Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren traten im Wettkampf gegeneinander an. Über 50 junge Schachspieler aus Niebüll, Büdelsdorf, Kropp, Schleswig, Leck und Amrum saßen sich an den Tischen gegenüber. Kaum ein Laut war zu hören, nur das hektische Klicken der Schachuhren, die jeder Teilnehmer nach seinem Zug zu betätigen hatte. So mancher von ihnen sah sich bereits in seiner Partie auf der Siegerstraße, doch eine Unaufmerksamkeit, ein falscher Zug und schon hieß es “Schachmatt”. Eltern und Betreuer standen neben den Tischen und gingen bei ihren Schützlingen fast jeden Schachzug mit. “Ich kann da gar nicht hingucken,” äußerte sich eine Mutter vor lauter Spannung. In den höheren Altersklassen war Amrum nur mit Hanna Bergert vertreten, die sich in der U16-Klasse mit dem 4. Platz behaupten konnte. In den Spielklassen 12 Jahre und jünger räumten hingegen die Inselkinder die Pokale ab. Bei den U12 siegte der Norddorfer Devin Beyer vor Tabea Hausmann aus Wittdün und Paul Krasemann aus Büdelsdorf. In der Klasse U10 gewann Gyde Tadsen aus Steenodde alle Spiele und holte sich damit souverän den ersten Platz.

Gyde Tadsen (li.)in einer spannenden Partie

Gyde Tadsen (li.)in einer spannenden Partie

Der zweite Platz ging an Mathias Drews aus Süddorf vor Claas Ide aus Nebel. In der jüngsten Spielklasse der unter 8-jährigen gewann Henrik Quendt aus Leck vor Kerrin Tadsen aus Steenodde und dem Norddorfer Nigg Siebert. In der Mannschaftswertung konnten die Amrumer gleich mit vier Teams an den Start gehen. Nachdem Amrum I (Devin Beyer, Hanna Bergert, Gyde Tadsen, Mats Klein und Mathias Drews) dann sogar nach drei Runden in Führung gegangen war, mussten sie sich letztendlich doch mit dem 5.Platz zufriedengeben. Zu erfahren waren die zum Teil älteren Spieler der gegnerischen Mannschaften. Bezirksmeister wurde Niebüll I vor Büdelsdorf I und Kropp I. Amrums Schachlehrer Marcus Hausmann ist stolz auf seine kleinen Schachspieler. Schon bei den mehrtägigen Landesjugendeinzelmeisterschaften in Neumünster während der Osterferien zeigte Devin Beyer mit einem 9. Platz von 58 Teilnehmern aus ganz Schleswig-Holstein eine herausragende Leistung. Während allerdings in Neumünster lediglich vier Inselkinder am Wettkampf teilnahmen, zeigten die Bezirksmeisterschaften, dass die Amrumer froh sind, wenn sie mal nicht zu Wettkämpfen auf das Festland müssen. Fast die Hälfte aller Turnierteilnehmer kam diesmal von der Insel und zeigte, dass der Schachsport auf Amrum gerade bei den Grundschulkindern großen Zuspruch findet.

Verantwortlich für diesen Artikel: Carmen Klein

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015