Startseite » Kultur » Komische deutsche Lyrik…(kt)

Komische deutsche Lyrik…(kt)

„ Lieber Gott , du bist der Boss. Amen. Dein Rhinozeros.“ (Artikel vom 06.05.2008)

Christian Maintz und Harry Rowohlt

Christian Maintz und Harry Rowohlt

Mit einer kleinen Verspätung fing der Auftritt im ausverkauften „ Haus des Gastes“ von Harry Rowohlt und Christian Maintz an. Eine Kombination aus Lesung und Vortrag erwartete das zahlreich erschienene Publikum.
„Ich lese komische Gedichte, und Christian Maintz erklärt Ihnen, wieso Sie gelacht haben.“ So die Erläuterung des Harry Rowohlt, der einigen als Stadtstreicher in der TV Serie „Lindenstrasse“ bekannt sein wird. Doch sein Talent reicht weit über die TV Auftritte hinaus. Harry Rowohlt, ein begnadeter Rezitator, Übersetzer , Kolumnist und Autor.
Christian Maintz, Germanist und Autor ist Dozent an der Universität Hamburg und Herausgeber der Lyrikanthologie „Lieber Gott, Du bist der Boss. Amen. Dein Rhinozeros.“ Er erhielt 2002 und 2005 den Wilhelm-Busch-Preis. Schriftliche Beiträge sind von ihm regelmäßig in die „Wahrheit“-Seite der „tageszeitung“ in „Häuptling Eigener Herd“ und im „Jahrbuch der Lyrik“ zu lesen.
Kennengelernt haben sich die zwei Autoren über den Titel des Buches „Lieber Gott du bist der Boss. Amen. Dein Rhinozeros.“ von Christian Maintz, der von Harry Rowohlt stammt.

Harry Rowohlt beginnt den Abend mit der „Lübecker Anschleimphase“, was das Publikum gleich auf das einstimmt, was sie die nächsten zwei Stunden erwartet. Komische Lyrik von Heinrich Heine , Wilhelm Busch, Robert Gernhardt, Joachim Ringelnatz, Ror Wolf , F.W. Bernstein und Wiglaf Droste.
Christian Maintz erläutert wovon komische Lyrik handelt und was sie überhaupt komisch macht.

rowohlt2
Da es keine bestimmten Themen gibt, die immer komisch sind, konzentriert sich Maintz in seinen Erklärungen des Genre, auf die am häufigst verwendeten Themen, wie Tiere, Alkohol, Körper und Fußball.
Bei „Die Ameisen“ von Ringelnatz läßt Harry Rowohlt sein „lokal sound“ mitklingen.
Folgend „dem „Möwenlied“ von Morgenstern und „Wachtel Weltmacht“ von Bernstein fesselt er das Publikum mit seiner grollenden Stimme, die je nach Charakter lauter , feiner, tiefer, lispelnd oder schräg ist. Einfließen in seinen Auftritt läßt Harry Rowohlt immer wieder kleine Geschichten aus seinem Leben. So erfährt der Zuhörer auch persönliches , wie seinen Verdienst der „goldenen Ehrennadel“ vom FC St. Pauli.

In der Pause haben sich viele Besucher um den Büchertisch mit Werken der zwei Autoren getummelt und konnten ihre neu erworbenen Exemplare persönlich signieren lassen.

rowohlt3
Einen multimedialen Auftritt erfahren die Zuhörer bei der Lyrik von Wilhelm Busch, denn dieser hat zu seiner Zeit die geschriebenen Texte durch Zeichnungen unterstützt. Die moralische Warnung vor dem Alkohol wird mit Tollpatschigkeit und Verlust der Sinne prägnant und nüchtern dargestellt. “Die kalte Geschichte“ und „Der Undankbare“ geben dem Publikum einen kleinen Ausschnitt von Busch Werken. Die Zeichnungen über Leinwand in Kombination der gelesenen Texte , lassen das Publikum in ein schallendes Lachen verfallen.
Bei den Zwei- und Vierzeilern von Harry Rowohlt liegt die Konzentration der Aussage auf kleinem Raum und wird durch Zeichnungen von Rudi Herzelmaier untermalt.
Die komische Lyrik wird durch die brillante Gestikulation und der so vielfältigen Stimmgewalt von Harry Rowohlt lebendig und trifft in ihren Aussagen auch heute noch den Nerv der Zeit.
Das „Tandem“ Rowohlt / Maintz gestaltet den Abend so interessant, komisch, informativ und ulkig, das die Bauchmuskeln der Zuhörer stark beansprucht werden, und nach der Zugabe in tosenden Applaus fallen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015