Startseite » Über Land ... » Nicht mitten in der Saison…(to)

Nicht mitten in der Saison…(to)

Die für Anfang Mai geplante Erneuerung der Uferschutzbefestigung an Wittdüns Nordküste wird erst Ende August begonnen (Artikel vom 16.05.2008)nordwandelbahn
Im Prinzip wägte man in der Gemeindevertretung in Wittdün schon alles in trockenen Tüchern und erst auf Nachfrage von Wittdüns Bürgermeister Jürgen Jungclaus beim Leiter der Reparaturabteilung des Landesbetriebs für Küstenschutz Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN S-H) in Niebüll, kam die traurige Wahrheit offiziell ans Licht. Bereits Anfang Mai sollte demnach die am 09. November 2007 im heftigen Sturm schwer beschädigte Uferschutzmauer an Wittdüns Nordküste grundlegend überarbeitet werden. Sie wird dann abgeböscht und dabei ihren steilen Charakter verlieren.Interessierte Anwohner nutzten nun die Einwohnerfragestunde während der jüngsten Gemeindevertretersitzung in Wittdün, um sich über den Verlauf der geplanten Maßnahme zu informieren. Man hätte Gerüchte gehört, dass sich der Baubeginn verzögern würde und in die stark frequentierten Ferienmonate Juli oder August fallen würde. Somit hätte die mit vier Wochen Bauzeit veranschlagte Maßnahme eine empfindliche Störung des Tourismus bedeutet.Bürgermeister Jungclaus erklärte, dass erst auf seine hartnäckige Nachfrage beim LKN-S-H von einer rund sechswöchigen Verzögerung gesprochen wurde. Neuerdings müsse zusätzlich eine naturschutzfachliche Bewertung erstellt werden. Hierbei bekommen die Träger öffentlicher Belange die Möglichkeit sich zu dem Vorhaben zu äußern.Für Jungclaus stellt dieser Zeitplan eine illusorische Gegebenheit dar, gegen die er telefonisch sofort protestiert hat und einen Baubeginn unter den neuen Bedingungen frühestens Ende August hinnimmt. “Wir akzeptieren die Abwicklung dieser umfangreichen Maßnahme nicht in der Kernzeit des Tourismus”, so Jungclaus.Mit dem neuen Termin sei dann noch ausreichend Zeit gegeben, bevor die ersten Herbststürme einsetzen würden.
Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015