Startseite » Kultur » 1000 Euro für den guten Zweck…(ck)

1000 Euro für den guten Zweck…(ck)

Amrums Loge überreichte Spenden an den Posaunenchor und die Flagfootballer (Artikel vom 19.05.2008)spendeloge
Große Freude beim Amrumer Posaunenchor der St.Clemens-Kirchengemeinde. Mit Unterstützung der Amrumer Johannis-Loge Ambronia konnte eine ältere Trompete zu einem neuen Schmuckstück verwandelt werden. 600 Euro spendeten die Freimaurer dem Posaunenchor zur Wiederinstandsetzung des Blasinstrumentes. Kirchenmusiker Freimut Stümke hatte eigentlich gar nicht damit gerechnet, dass das eher unansehnliche Instrument ein kleines Schätzchen ist. Doch nach dem Putzen des angelaufenen Metalls durch eine Fachwerkstatt kam eine leichtrötliche goldene Trompete zum Vorschein. Ein wertvolles Stück, das sich zu reparieren lohnen würde, so der Fachmann. Jetzt glänzt die deutsche Trompete aus Goldmessing mit Drehventilen wieder. “Damit lassen sich Melodien besser spielen”, erklärt Stümke. Spielen wird sie Malvin Keppler, der schon vor zwei Jahren ein neues Blasinstrument erhielt und dieses jetzt weitergegeben hat. Mit Stolz hält der 13-jährige nun das restaurierte Stück in den Händen. Fleißig hat er darauf bereits geübt. Logenmeister Dirk Klawiter freute sich mit dem Kantor und Malvin sowie Pastorin Friederike Heinecke, dass das gute alte Stück noch zu so unerwarteten Ehren kommt. Neben der Zuwendung an den Posaunenchor konnten sich gleichzeitig auch die Flagfootballer über eine Spende von 400 Euro freuen, die Dirk Klawiter an Ralf Klein vom Arbeitskreis Suchtprävention überreichte. Damit ist das diesjährige Flagfootballturnier am 14. September wieder gesichert. Auch die Amrumer Freimaurer freuen sich, dass sie damit auf der Insel etwas Gutes tun konnten. Die Freimaurerei ist für die Brüder eine Lebenseinstellung mit den Idealen Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. Entstanden ist sie bereits im Mittelalter aus der Zunft der Dombaumeister. Damals reisten die Bauleute umher und konnten sich nicht in einer ortsansässigen Innung organisieren. Sie gründeten ihre eigene Innung, deren Sitz die Bauhütte war, die sogenannte Loge (engl. lodge = Hütte). Obwohl die Freimaurerei aus dem Handwerk entstanden ist, hat sie heute nicht mehr viel damit zu tun. Viele bekannte Namen aus allen Bereichen finden sich dort wieder wie beispielsweise Charlie Chaplin, Johann Wolfgang von Goethe oder George Washington und andere berühmte Persönlichkeiten von der Vergangenheit bis in die Gegenwart. Auch der deutsche Reichskanzler Gustav Stresemann und der Schauspieler Clark Gable waren Logenbrüder.

Verantwortlich für diesen Artikel: Carmen Klein

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015