Startseite » Politik » Bürgerblock Nebel…(to)

Bürgerblock Nebel…(to)

Der Spitzen-, und gleichermaßen Bürgermeisterkandidat des Bürgerblocks Nebel Bernd Dell-Missier erklärt, wie es nach der Kommunalwahl mit der Gemeinde Nebel und der Insel Amrum weitergehen sollte (Artikel vom 21.05.2008)wahl08bbnebel
“Nach den letzten fünf Jahren Gemeindepolitik in Nebel, die sich vor allem durch Entscheidungen aus dem Bauch heraus hervorgetan haben, habe ich mich nach reiflicher Überlegung dafür entschieden, mich der Verantwortung zu stellen und für das Amt des Nebeler Bürgermeisters zu kandidieren, um unter anderem die demokratische Kultur innerhalb der Nebeler Gemeindevertretung wieder herzustellen”, so der Spitzenkandidat des Bürgerblocks Nebel Bernd Dell Missier.

Als oberstes Ziel führen er und seine Mitstreiter den Ausbau der Lebensader der Insulaner, den individuellen Inseltourismus an. Das soll unter anderem durch die Attraktivitätssteigerung vorhandener Einrichtungen aber auch durch neue und zeitgemäße Investitionen geschehen. Dazu gehöre seiner Meinung nach natürlich die Verbesserung der Infrastruktur, so zum Beispiel die Umsetzung einer vernünftigen Verkehrs- und Wegeführung. Dies müsse man auch im Zusammenhang mit der einzigartigen Inselnatur sehen, die es gilt als eines der höchsten Güter Amrums zu bewahren. “Sie soll mit ihren Reizen und vielfältigen Schönheiten für uns und unsere Gäste schonend erlebbar sein”, führt Dell Missier aus.
Ferner gilt es nach den Vorstellungen des NBB mit entsprechendem Weitblick eine sinnvolle Zusammenarbeit im gesamtinsularen Tourismus, zu fördern. “Die in vielen touristischen Bereichen notwendige Kräftebündelung wollen wir maßgeblich mitgestalten aber würden uns auch gegebenenfalls einem blinden Aktionismus entgegenstellen”, so Dell Missier weiter. “Unsere schönen, charakteristischen Dörfer gilt es nach unserer Sicht mit Augenmaß, zu erhalten und zu gestalten. – Dem seit geraumer Zeit vernachlässigten Küstenschutz muss endlich der Stellenwert eingeräumt werden den er verdient”.
Nur eine solide Haushaltsführung unter kostengünstiger, kompetenter, ehrenamtlicher Leitung mit geregelten Finanzen wird es ermöglichen den “Wirtschaftsbetrieb“ Gemeinde alledem anzupassen und den Erfordernissen nach auszubauen, sind sich die Kandidaten des Nebeler Bürgerblocks einig.
Die Standortsicherung, Förderung und Weiterentwicklung der „Öömrang Skuul“ im Sinne der Eltern und Kinder ist zudem Herzensangelegenheit der Direktkandidaten für den NBB.

Die Kandidaten sind 1. Bernd Dell Missier, 2. Christian Peters, 3. Elke Dethlefsen, 4. Helmut Bechler, 5. Bernhard Diedrichsen, 6. Tewe Thomas.
Für die weiteren Listenvertreter stehen Lars Jensen, Mario Bruns, Torsten Borger und Rainer Wannagat zur Wahl.
Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015