Startseite » Politik » Bürgerblock Wittdün…(to)
Lünecom

Bürgerblock Wittdün…(to)

Die Finanzen Wittdüns im Blick (Artikel vom 23.05.2008)wahl2008bbwitt
Die Kandidaten des Bürgerblock Wittdün sehen eine verlässliche Politik und das weitere Zusammenwachsen der gemeindlichen Strukturen zu einer Gemeinde Amrum als vordergründig an.

“Einen Schwerpunkt bildet dabei die finanzielle Situation der Gemeinde“, erklärt der Spitzenkandidat und Bewerber für den Bürgermeisterposten des Wittdüner Bürgerblocks (WBB) Jürgen Jungclaus und gibt damit die Marschrichtung für die kommende Legislaturperiode vor. “Die finanzielle Schieflage ist dadurch entstanden, das Wittdün die Defizite seines Eigenbetriebes ausgleichen musste und auch weiterhin muss. Dabei brauchen wir das freie Finanzvolumen, dass in der Gemeinde erwirtschaftet wird, ebenso dringend für die Gemeinde“, betont Jungclaus.
“Für die Sanierung der leeren Kassen sind Einsparungen und die Fortführung der verlässlichen Politik nötig. Die lassen sich realisieren, indem wir gesamtinsular enger und intensiver zusammenarbeiten“, ist Jungclaus überzeugt. Hierbei verweist er auf das Amrumer Infrastrukturprojekt „Project M“. Dessen Konzeptionsplan sehe unter anderem vor, das Wittdüner ThalassoZentrum zu einem Gesundheitszentrum für die ganze Insel auszubauen. In der Ausarbeitung wird klar dargestellt, dass in den jeweiligen Dörfern neben den Grundstrukturen, Schwerpunkte der Infrastrukturen geschaffen werden sollen. Das Einzugsgebiet ist begrenzt und eine Konkurrenz im eigenen Hause könne man sich nicht leisten.
“Wir müssen dafür zwar investieren, aber nach Erweiterung und Ausbau können wir auch mitgesteigerten Einnahmen rechnen“, so Jungclaus. “Insgesamt wollen wir Wittdün zu einem weiter gesteigerten maritimen Flair verhelfen. Durch die besondere Lage des Ortes, der von drei Seiten vom Meer umschlungen ist und über zwei Hafenanlagen verfügt, sind beste Grundvoraussetzungen gegeben“, so der derzeitige Bürgermeister der Gemeinde.
Als weiteren Schwerpunkt seiner zukünftigen Arbeit sieht der WBB das Defizit bei der Erreichbarkeit der Insel. Hier gebe es sowohl mit dem versandenden Fahrwasser als auch bei Bahn- und Straßenanbindung wichtige Brennpunkte. „Es nützt nichts, auf der Insel Geld auszugeben, wenn es für Gäste mühsam ist, die Insel zu erreichen“, ist Jungclaus überzeugt.

Um auch auf der übergeordneten Ebene, dem Kreistag, Amrums Interessen zu vertreten, kandidiert Jungclaus als unabhängiger Kandidat mit der Wählergemeinschaft Nordfriesland für einen Sitz im Kreistag.

Die Kandidaten für den Wittdüner Bürgerblock sind:

1. Jürgen Jungclaus, 2. Ralf Klein, 3. Carmen Klein, 4. Lars Hansen, 5. Bernd Zimmermann.

Weitere Listenvertreter sind 6. Jens Petersen, 7. Susanne Jensen, 8. Dirk Klawitter, 9. Mechthild Jungclaus.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com