Startseite » Politik » Die Wählergemeinschaften ganz vorne…(to)

Die Wählergemeinschaften ganz vorne…(to)

In den drei Gemeindevertretungen auf Amrum werden die Vertreter der Bürgerblöcke die Mehrheiten haben (Artikel vom 26.05.2008)

Wittdüns Bürgermeister Jürgen Jungclaus an der Wahlurne

Wittdüns Bürgermeister Jürgen Jungclaus an der Wahlurne

Mit einem deutlichen Sieg gingen die Amrumer Wählergemeinschaften aus der Kommunalwahl 2008 hervor. In den Gemeinden Nebel und Wittdün fielen die Ergebnisse der Auszählungen so deutlich aus, dass sämtliche Direktmandate an den jeweiligen Bürgerblock gingen. Die Mehrheit in der Gemeindevertretung bleibt auch für den Norddorfer Bürgerblock erhalten, doch sammelten sich die meisten Stimmen bei den beiden CDU-Kandidaten Christoph Decker und Gunnar Hesse an. Der amtierende Bürgermeister Peter Koßmann (NBB) schaffte es zum Beispiel nicht als Direktkandidat, sondern ist über einen Listenplatz vertreten.
Zur Kommunalwahl 2008 traten in Norddorf die SPD und in Nebel die FDP nicht mehr mit einem Kandidaten an und verringerten so die Politvielfalt in den Gemeindegremien der Dörfer.

Auszählung der Stimmen in Norddorf

Auszählung der Stimmen in Norddorf

Für die Gemeinde Nebel hatte der Spitzenkandidat des Nebeler Bürgerblock -Bernd Dell-Missier – schon im Vorfeld erklärt, im Falle der Wahl, das Bürgermeisteramt bekleiden zu wollen. Mit einem überaus deutlichen Ergebnis gingen von den 2689 gültigen Stimmen allein 333 Stimmen an Dell-Missier. Dicht gefolgt von Christian Peters (324). Weitere Direktmandate fielen an Elke Dethlefsen (281), Helmut Bechler (272), Tewe Thomas (246) und Bernhard Diedrichsen (228). Lars Jensen kam über einen Listenplatz in die Vertretung. Damit gewann der NBB drei Mandate hinzu und verfügt in der neuen Zusammensetzung nun über die absolute Mehrheit (7 Sitze). Die CDU konnte ihre drei Sitze halten und wird mit Cornelius Bendixen (158 Stimmen), Uwe Claußen (137) und Martin Drews (94)). Die SPD wird mit Andrea Matthiesen (55) nur noch einen Platz erhalten.

Auch die Wähler in Wittdün verschafften dem Wittdüner Bürgerblock (WBB klare Verhältnisse. Von den 1245 gültigen Stimmen vereinigte Jürgen Jungclaus 192 Stimmen auf sich. Gefolgt von Ralf Klein (154), Carmen Klein (125), Bernd Zimmermann (114) und Lars Hansen (107). Somit gingen auch an sie die gesamten fünf Direktmandate. Die CDU mit Heiko Müller (92) und Boris Potthoff (58) sowie die SPD mit Christian Klüßendorf (70) und Harry Jessen (41) büßten je einen Sitz ein.

Trotz des Verlustes eines Platzes behält der Bürgerblock auch in Norddorf seine Mehrheit. Mit Peter Heck-Schau (146), Heinrich Johannsen (138) sowie mit Listenplätzen Peter Koßmann (121), Klaus Düsterhöft (120) und Jens Quedens (105) ging der NBB aus der Wahl hervor. Für die CDU schafften es Christoph Decker mit 173 Stimmen, Gunnar Hesse (147), Arne Schnoor (125) und über die Liste Reinhard Melcher (86).
Die Wahlbeteiligung lag auf Amrum bei 55,3 Prozent.
Im Kreistag wird Jürgen Jungclaus von der Wählergemeinschaft Nordfriesland Amrums belange vertreten. Ersetzte sich mit 553 Stimmen vor Uwe Claußen (CDU) mit 309 Stimmen durch.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com