Startseite » Sport » Nervenkrieg…(to)

Nervenkrieg…(to)

Bis zur letzten Minute nochmals spannend, bevor Deutschland mit einem 1:0 den Einzug ins Viertelfinale feiern konnte. (Artikel vom 16.06.2008)deutschoester
Dass es kein Spaziergang werden würde, war bereits vor dem Anpfiff der Begegnung Deutschland gegen Österreich klar. Natürlich hat jeder Fußballbegeisterte daran geglaubt, dass es schon irgendwie zu schaffen sein wird, dass die DFB-Auswahl ein für das Weiterkommen ausreichendes Unentschieden herausspielen wird.
Auch auf Amrum hatten sich viele Fans in kleineren und größeren Gruppen getroffen, um gemeinsam den Fernsehabend zu verbringen. Mit der lupenreinen Torchance von Mario Gómez in der fünften Minute hätte bereits das erste Tor fallen müssen. Weitere große Chancen wurden nicht zur deutschen Führung ausgebaut, sodass es zu Halbzeit immer noch 0:0 stand und das Bangen um ein mögliches “Aus” bei der Europameisterschaft in den Knochen steckte. Die beiden Trainer verbrachten nach einem Verweis des Schiedsrichters, ihre Zeit auf der Tribüne und nicht mehr am Spielfeldrand.
Erst der von Ballack ausgeführte Freistoßhammer brachte in der 49. Minute die große Euphorie zurück. Aber bis zum Schluss wollte kein zweites Tor für die deutsche Mannschaft fallen. So mussten die Fans bis zum Ende der Partie mit dem großen Jubel warten.
Bereits am Donnerstag wird es in Basel gegen Portugal um den Einzug in das Halbfinale gehen. Spannung schon vorprogrammiert.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com