Startseite » Sport » Schach und Matt für Puerto Rico…(ck)

Schach und Matt für Puerto Rico…(ck)

Tolle Leistung der kleinen Amrumer Schachspieler beim Partnerschulturnier in Hamburg(Artikel vom 25.06.2008)

Rechts die Amrumer Spieler

Rechts die Amrumer Spieler

Mit einer starken Leistung konnte sich die Öömrang Skuul beim Partnerschulturnier in Hamburg im Rahmen der Schacholympiade sehen lassen. Als eine von 34 Mannschaften traten die Amrumer unter der Flagge Puerto Ricos an. Gekleidet in T-Shirt mit der Puerto Ricanischen Flagge und entsprechenden Buttons nahmen sie es gegen Venezuela, Libyen , Syrien, Neuseeland, Brunei und England auf. Sechs Spieler bis zur maximal 5. Klasse traten in sieben Runden à 15 Spielminuten gegeneinander an. “Spielerisch hätten wir schon unter den besten 15 landen können”, sagt Amrums Schachlehrer und Trainer Marcus Hausmann. In den ersten zwei Runden starteten die Amrumer jedoch relativ nervös. Das frühe Aufstehen, um die ersten Fähre zu erreichen, zeigte dann auch noch zu guter Letzt seine Wirkung. In der 4.und 5. Runde ließen die Konditionen zusehends nach. Für eine Überraschung sorgte der 8-jährige Claas Ide aus Nebel, der nur die erste Runde verlor und damit 3 Siege und 3 Unentschieden für sein Partnerland Puerto Rico herausholen konnte. Momme Klüßendorf und Mats Klein erfüllten mit jeweils vier Siegen die Erwartungen. Kerrin Tadsen als einzige Erstklässlerin setzte in Runde 6 und 7 Brunei und England professionell schachmatt. Die an Brett 1 spielende Gyde Tadsen hatte gegen die stärksten schwer zu kämpfen und konnte gegen Neuseeland und Israel punkten.

schach06082
Letztendlich erreichten die Amrumer Puerto Ricaner mit dem 24. Platz ein gutes Ergebnis. Qualifizieren für die Schacholympiade in Dresden vom 12. und 13.11. 2008 können sich allerdings nur die ersten Acht. Für die Amrumer bleibt aber noch die Möglichkeit sich über die Präsentation zu qualifizieren. “Mit den Ausarbeitungen und den Werken aus unserer Projektwoche haben wir gute Chancen”, ist sich Hausmann sicher. Die Öömrang Skuul ist neben der Johanna-Mestorf-Schule aus Kiel eine von zwei Schulen aus Schleswig-Holstein, die Partnerschule der Schacholympiade sind.

Verantwortlich für diesen Artikel: Carmen Klein

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015