Startseite » Kultur » Mitreißender musikalischer Abend…(kt)

Mitreißender musikalischer Abend…(kt)

 

 

Ian Mardon und die Hamburg Chamber Players spielten ihr neues Programm ” Träume und Wirklichkeiten”.
mardon
Zum zweiten Mal wurden Ian Mardon und die Hamburg Chamber Players auf der Insel Amrum im Gemeindehaus Norddorf begrüßt. In einem fabelhaften Deutsch mit charmantem kanadischen Akzent begrüßt Ian Mardon sein Publikum persönlich und erläutert sein Programm. Mit Werken von Bedrich Smetana beginnt er sein Programm “Träume und Wirklichkeiten”. Schon die ersten Klänge zeigen, mit welch einer Dynamik und gefühlvollen Tiefen “der Geiger vom anderen Stern” seine Violine, eine Guadagnini aus dem Jahre 1775, spielt. Das Zusammenspiel von Klavier und Violine erfüllte den Raum mit malerischen Klängen und verlieh dem Stück “Aus der Heimat” seine ganz eigene Note. Yuko Hirose ergänzt die Violine mit ihrem Klavier und lässt die beiden Musikinstrumente feinfühlig in einem Wechselbad zusammen wirken.
Mit Erklärungen zur Familie Dohnànyi leitet Ian Mardon die Serenade für Streich-Trio op 10 ein. Julia Mensching an der Viola und Rolf Herbrechtsmeyer mit dem Violoncello begleiten Mardon in den Sätzen von Ernst v. Dohnànyi. Ein begeistertes Publikum entlässt das Trio erst nach langen Applaus in die Pause.

mardon2

“Wer reitet so spät durch Nacht und Wind…” mit dem Erlkönig von J.W. Goethe stimmt Rolf Herbrechtsmeyer auf die Ballade op.25 von Karl Dawydow ein. Mit sanften Tönen, hoher Präzision und ausdrucksstarkem gefühlvollen Spiel halten er mit dem Violoncello und Yuko Hirose am Klavier das Publikum in Atem.
Mit einem Klavier-Quartett von Robert Schumann möchten die vier fantastischen Musiker ihr Programm beenden. Die Beziehung von Fantasie und Wirklichkeit, Träume und Realität wurde hier im perfekten Zusammenspiel der Instrumente wiedergegeben. Minutenlanger Applaus ließ die Musiker nicht um eine Zugabe herum kommen. “Desert sky” eine Eigenkomposition von Ian Mardon erfüllte den Raum mit orientalischen Klängen und verzauberte die begeisterten Zuhörer.
Der gebürtige Kanadier, der seit 1995 in Hamburg lebt, ist künstlerischer Leiter des Ensembles “Hamburg Chamber Players”.
Das Kammerensemble arbeitet mit einem einzigartigen Konzept flexibler Besetzungen. Vom Duo bis zum Sextett spielen die Musiker in verschiedenen Zusammensetzungen und bieten ein breites Spektrum in der Streicherkammermusik einschließlich Klavier.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Lünecom

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com