Startseite » Kultur » Zum 300. Geburtstag von Hark Olufs…(to)

Zum 300. Geburtstag von Hark Olufs…(to)

 

Der Öömrang Ferian konnte im Winter seine Ausstellungsräume im ehemaligen Dünenbad mit erheblichen Verbesserungen ausstatten und präsentiert am Wochenende eine weitere Ausstellung.

harkolufs

Mit der quasi Neueröffnung der Ausstellung um die Geschichte des Amrumers Hark Olufs im ehemaligen “Dünenbad” in Norddorf, wird am kommenden Samstag die völlig neu gestaltetet Ausstellung feierlich wiedereröffnet. Anlässlich des 300. Geburtstages an diesem Tag bietet sich ein guter Anlass, die am Samstag erstmalig präsentierte Ausstellung der “Kojenmann – Mensch und Natur im Wattenmeer” dem Publikum vorzustellen.
Der Öömrang Ferian freut sich, dass Prof. Dr. habil. Martin Rheinheimer der Syddansk Universitet in Esbjerg, um 11.30 Uhr damit beginnt, während einer Führung durch die Ausstellungen die Geschichten zum Leben des Hark Olufs und des Cornelius Peters zu erläutern. Rheinheimer trug mit seiner konzeptionellen Ausarbeitung der beiden Ausstellungen maßgeblich zum Gelingen bei. Die Umsetzung der Arbeiten vor Ort, wie zum Beispiel die im Winter eingezogene Schallschutzdecke wurde von der Arbeitsgruppe “Museum für maritime Erlebniswelten” und den Mitarbeitern des Naturzentrums ausgeführt. Wie seitens des Öömrang Ferian betont wurde, haben sich auch Privatleute und Geschäftsleute in das Gelingen der Ausstellung eingebracht. Sogar ein Raum zur Filmvorführung entstand im Winter und bietet so zusätzliche Hintergrundinformationen auch für Kinder.
Der Amrumer Naturschutzverein hat mit dem 20-Jährigen Bestehen des Naturzentrums noch ein weiteres Jubiläum zu feiern. Anlässlich dieses Geburtstags veranstaltet der Öömrang Ferian in der Zeit vom 21.7 bis zum 25.7 ein umfangreiches Sonderprogramm. Dies ist mit vielen interessanten Einzelveranstaltungen bestückt.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015