Startseite » Kultur » Bretter die die Welt bedeuten…(kt)

Bretter die die Welt bedeuten…(kt)

 

 

Musical Feeling im Norddorfer Gemeindehaus.
musicalnight

Die Set Musical Company unter der Regie von Colby Thomas und der musikalischen Leitung von Axel Törber besuchte wieder einmal die Insel Amrum und konnte das Publikum mit seinem neuen und umfangreichen Programm zu Begeisterungsstürmen hinreissen. Eröffnet wurde der Abend, der unter den Sternen der Stars stand, von einem Medley aus dem neu angelaufenen Musical “Ich war noch niemals in New York”. Gefolgt von vielen weiteren Highlights aus der Musicalszene sangen die Künstler aus “A Chorus Line”, “Evita”, “Elisabeth” , “West Side Story”, “Tarzan” und “Grease” um nur einige zu nennen. Wundervolle Melodien aus der ganzen Welt wurden von einem hochkarätigen Ensemble aus drei Sängerinnen, zwei Sängern und sechs professionellen Musikern präsentiert. Colby Thomas, Corie Townsend und Alexandra Grentzen hielten das Publikum in Atem mit ihren unglaublichen Stimmen und der schauspielerischen Kunst die Stücke zu interpretieren. Simon Tunkin und Nick Lloyd standen ihren weiblichen Kollegen in nichts nach und begeisterten nicht nur in ihren Solostücken als auch im Duett und der ganzen Gruppe. Die Musical Hits wurden an diesem Abend von Stars vorgetragen, die sie selbst berühmt gemacht haben, denn sie alle haben die Hautrollen der bekannten und beliebten Musicals gesungen und gespielt. Das Publikum wurde von soviel Dramatik, Leidenschaft und Emotion verzaubert, das es ein Gefühl des New Yorker Broadways und Londoner Westend bekam.

musicalnight2

Minutenschnell wurden Kostüme gewechselt, sodass man das Gefühl hatte zwanzig verschiedene Musicals an diesem Abend zu besuchen. Mit einem Medley aus “Hair” ging es wild in die zweite Hälfte der Musical Night. Es wurde in den Zuschauerreihen getanzt und gesungen. Das Publikum wurde in den Auftritt mit einbezogen und hatte das Gefühl mit auf der Bühne zu stehen. Mit Leidenschaft und Liebe ging es mit “Miss Saigon” , “Phantom der Oper” und “Mama Mia” weiter. Axel Törber führte mit kleinen Geschichten und Wissenswertes über die Musical Welt durch das Programm. Seine Band untermalte die Auftritte fantastisch und sorgte für minutenlangen Applaus. Im Endspurt des Abends sorgten Bassist Karsten, Keyboarder Björn und Saxophonist Bernd für Stimmung, tanzten mit den Sängern und legten Blues Brothers Feeling auf die Bühne. Standing Ovation und tosender Applaus konnten noch zwei Zugaben und ein spektakuläres Schlagzeugsolo von Axel herauszaubern. Die Musical Night wird hoffentlich bald wieder den Flair vom Broadway nach Amrum bringen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015