Startseite » Über Land ... » Schlange von Amrum bis nach Lummerland…(kt)

Schlange von Amrum bis nach Lummerland…(kt)

 

Inselkinder auf den Spuren von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer.

 

 

jimknopf

Viele Abenteuer gab es dieses Jahr wieder in der Nordseehalle zu bewältigen als Lukas, Jim Knopf und Emma die Lokomotive auf Amrum zu Besuch waren. Vor der Halle wartete eine so lange Schlange von Kindern, das diese fast bis nach Lummerland ging. Das freie Figurentheater “Die Komplizen” hatte eine Geschichte und viele Lieder zum Mitsingen aus dem zweiten Band des Buchklassikers von Michael Ende im Gepäck
Lummerland war in Gefahr und viele Kinder waren gekommen um den beiden Lokomotivfahrern bei ihren Erlebnissen bei zu stehen. König Alfons, der Viertelvorzwölfte hatte Jim Knopf und Lukas auf den Weg geschickt den Scheinriesen Tur-Tur zu suchen und nach Lummerland zu bringen. Er sollte dort als Leuchtturm über die Insel wachen. Auf ihrem Weg dorthin fuhren Lukas und Jim mit ihrer Lokomotive Emma Unterwasser und trafen auf die traurige Meeresprinzessin Sursularpitschi.

jimknopf2

Das Licht im Wasser war erloschen und so herrschte Dunkelheit auf dem Meeresboden. Nach einer Reparatur von Lukas und Jim im Magnetberg kam das Licht ins Meer zurück und die beiden Lokomotivführer konnten ihre Reise nach einer Neukonstruktion an ihrer Emma durch die Luft fortfahren. Unter großem Applaus ging es in die Wüste, wo sie neben dem Scheinriesen Tur-Tur auch auf den Halbdrachen Nepomuk trafen. Beide nahmen sie mit auf die Heimreise, denn der Drache wollte nun seine neue Arbeit als Lichtwärter im Magnetberg antreten. Als sie glücklich und gesund wieder auf Lummerland ankamen, ging Tur-Tur gleich seiner Aufgabe als Leuchtturm nach, und wenn er nicht gegangen ist, dann kann man ihn auch heute noch als Leuchtturm sehen. Es wurde viel gestaunt und gelacht, gesungen und geklatscht. Als Zugabe wurde noch einmal das Lied ” Summ der Angst ein Lied” gesungen und alle groß und klein sangen lautstark mit.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com