Startseite » Kultur » Spieglein, Spieglein an der Wand…(kt)

Spieglein, Spieglein an der Wand…(kt)

 

 

Ein Familienmusical mit sieben Zwergen und einem Schneewittchen (Artikel vom 05.08.2008)
schneewitt

Eine riesen Kinderschar freute sich auf Amrum über den Besuch von “Schneewittchen und den sieben Zwergen”. Das Familienmusical von Eberhard Streul nach den Gebrüdern Grimm wurde von einer langen Schlange vor der Kniepsandhalle in Nebel erwartet. Das Ensemble der Mannheimer Musikbühne unter der musikalischen Leitung von Frank Steuerwald konnte sich über eine ausverkaufte Halle freuen. Das wunderschöne und eindrucksvolle Bühnenbild wurde schon vor Beginn des Musicals von den kleinen und großen Zuschauern bestaunt. Einige Tier- und Zwergrollen wurden aus den Reihen des Kinderpublikums belegt. Von Anfang an hatte die böse Hexe und der verschnupfte Butler zusammen mit dem Jäger und Schneewittchen die volle Aufmerksamkeit der Zuschauer. Es wurde mitgefiebert und gezittert, als der Jäger Schneewittchen in den Wald brachte. Zum Glück wurde sie von Tieren aus dem Wald beschützt und zu einer Hütte begleitet. Freudig wurden die sieben Zwerge erwartet, denn die Kinder kannten die Geschichte und hielten Zwischenrufe für dringend notwendig.

schneewitt2

Als die Böse Hexe den vergifteten Apfel herausholte wurde Schneewittchen aus den Zuschauerreihen gewarnt, doch er half nichts, sie fiel um und wurde von den Zwergen in einen silbernen Sarg gelegt. Tatkräftig wurde der Prinz, als er sein Schneewittchen entdeckte, auf Lösungen hingewiesen. Und zum Glück half es diesmal und so konnte Hochzeit gefeiert werden. Das Publikum, ob groß ob klein war begeistert von dem Musical und bestätigte dies mit einem tosenden Applaus. Die Umsetzung eines gelesenen Märchens auf die Bühne mit Gesang ist Eberhard Streul fantastisch gelungen. Die Musicaldarsteller überzeugten durch ihr schauspielerisches Talent, die fantastischen Kostüme und die wundervoll gesungenen deutsch sprachigen Lieder. Und am Ende konnte man sagen :”Und da sie nicht gestorben sind, kommen sie hoffentlich bald wieder.”
Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015