Startseite » Kultur » Der Letzte wird der Erste sein…(kt)

Der Letzte wird der Erste sein…(kt)

 

Nick Jungclaus eröffnete seine Kunstausstellung in der Amrumer Windmühle (Artikel vom 04.09.2008)

nick3

Sonnenstrahlen waren im August nicht häufig zu sehen, aber als Nick Jungclaus als erster Amrumer in diesem Jahr seine Ausstellung begann lächelte auch die Sonne. Er ist der letzte Künstler in diesem Jahr, der seine Werke in der Mühle präsentiert. Familie, Freunde, Bekannte und Kunstfreunde waren gekommen, um die neuen Bilder von Nick zu sehen.

nick

Nach einer Ansprache durch den ersten Vorsitzenden Hark Thomsen, der eine kleine Mühlengeschichte von Wilhelm Busch mitgebracht hatte, richtete der Künstler selbst ein paar persönliche Worte an seine Besucher. Mit einem Begrüßungstrunk in der Hand wurden die Bilder bestaunt und mit dem Künstler diskutiert. Eine sehr abwechslungsreiche Ausstellung hatte der auf Amrum aufgewachsene Künstler für die Mühle vorbereitet. Alle Bilder sind in den letzten sechs Monaten speziell für diese Vernissage gemalt worden. Nick wollte keine Werke aus früherer Zeit ausstellen, zu sehr habe er sich entwickelt. Die Leidenschaft zur Malerei hat Nick schon in früher Kindheit entdeckt. In seiner Jugend hat er viele verschiedene Stilrichtungen in der Malerei ausprobiert, von Bleistiftzeichnungen über Aquarellen hin zu Öl- und Acrylmalerei.

nick2

Auch heute noch möchte er in keine bestimmte “Schublade” gesteckt werden. Nick legt sich auf keinen bestimmten Stil fest und lässt seiner Inspiration freien Lauf. Für die Amrumer Windmühle hat er vorwiegend Acrylbilder auf Hartfaser gemalt. Die wunderschöne Insellandschaft mit ihren Dünen, der Heide, dem Wattblick, der endlosen Weite und ihrer magischen Stimmungen spiegelt sich in seinen Werken wieder. In Hamburg lebt Nick seit seines Studiums zum Illustration- und Kommunikationsdesigner. Nach einem erfolgreichen Abschluss arbeitet er heute als Art Director in einer Hamburger Werbeagentur. Schon auf einige Ausstellungen kann der Amrumer zurückschauen und mit jeder hat er sein Können erweitert und die Leidenschaft zur Malerei intensiviert. Bis zum 26.Oktober ist die Ausstellung in der Amrumer Windmühle zu besuchen. Die Bilder sind eine wundervolle farbige Komposition, die sich hoffentlich vieler Besucher erfreuen werden.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com