Startseite » Über Land ... » Viel Spaß und gute Laune…(ck)

Viel Spaß und gute Laune…(ck)

 

Mit einem Benefizfest sammelten Amrums Rotarier für einen kostbaren Leuchter in der St.Clemenskirche (Artikel vom 08.09.2008) 

rofest

Strahlender Sonnenschein lockte die zahlreichen Besucher am letzten Augustwochenende zum Benefizfest des Amrumer Rotary-Tisches anlässlich der Restaurierung der Barockleuchter in der Nebeler St.Clemens-Kirche. Kinderspiele und Leckeres für Leib und Seele bot sich Alt und Jung auf dem Platz vor der Kirche unter den fröhlich flatternden Fahnen, die quer über die kleine Festwiese gespannt waren. Mit von der Partie waren dabei die Amrumer Trachtengruppe, die mit ihren Volkstänzen das Publikum begeisterte sowie der Shanty Chor, der zum Mitsingen einlud und damit für fröhliche Stimmung vor der Nebeler Kirche sorgte.

rofest2

Viel Spaß hatten auch die Kinder, die an den von Amrums Jugendfeuerwehr zur Verfügung gestellten Spielen den ganzen Tag um die Wette ihre Geschicklichkeit testeten. Kirchenmusiker Freimut Stümke und Prof. Joachim Dorfmüller sorgten für jazzige musikalische Unterhaltung. Für interessierte Besucher gab es zudem die Möglichkeit, an einer Kirchenführung teilzunehmen.

rofesr3

Grund für das Fest sind die beiden alten Barockleuchter im Kirchenschiff, die dringend eine Restaurierung benötigen. Während einer von ihnen bereits durch eine private Initiative bezahlt wird, fehlt nun noch der Betrag für den zweiten Leuchter. Für Amrums Rotarier ein Anlass, ein Fest auf die Beine zu stellen und für den guten Zweck Kuchen, Bratwurst und Getränke zu verkaufen.

rofest04

Der Erlös kommt nun voll und ganz einem der beiden Leuchter zu Gute. Fast 2500,- Euro konnten die Rotarier mit diesem Event erzielen. Damit ist man der 4000,- Euro teuren Restaurierung für die Reparatur und Aufarbeitung nur eines Leuchters schon einen großen Schritt näher gekommen. Die beiden sogenannten Votivleuchter, von denen der älteste bereits aus dem Jahre 1671 datiert, sind der Kirche seinerzeit von zwei Kapitänen als Zeichen des Dankes für die Rettung aus Seenot gestiftet wurden. An den fast 350 Jahre alten kostbaren Kulturgütern, die zur St.Clemenskirche gehören, hat im Laufe der Jahrhunderte tüchtig der Zahn der Zeit genagt. Nun sollen sie zu Weihnachten wieder im neuen Glanz erstrahlen.
Verantwortlich für diesen Artikel: Carmen Klein
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com