Startseite » Über Land ... » Amrum bald wieder im Fernsehen…(to)

Amrum bald wieder im Fernsehen…(to)

 

Unter dem Arbeitstitel “Stürmische Zeiten” wurde für die ARD ein Fernsehfilm auf Amrum gedreht (Artikel vom 12.09.2008)

filmende

Uwe Friedrichs, Janina Hartwig, Michael von Au, Kinder: Carolyn Mc Gregor, Junis Noreick

Bei dem Film “Stürmische Zeiten”, so lautete der Arbeitstitel für die Dreharbeiten, stand Amrum drei Wochen lang als Schauplatz für ein Movie mit Janina Hartwig und Michael von Au in den Hauptrollen im Mittelpunkt. Im Auftrag der ARD/Degeto wurde die Story nach einem Buch von Johannes Lackner, durch die neue deutsche Filmgesellschaft (ndF) verfilmt..
Produktionsleiter Frank Hechler sprach abschließend seinen ganz großen Dank all denjenigen aus, die durch ihr aktives Mitwirken, ihre organisatorische Hilfe, dem entgegengebrachten Verständnis und der gezeigten Geduld direkt zum Gelingen der Dreharbeiten beigetragen haben. Für ihn war dies während der Hauptsaison absolut nicht selbstverständlich. (Den Brief von Frank Hechler haben wir unter “Lesermails” veroffentlicht)
Durch die im August vorherrschende Witterung, die mit ihren äußerst feuchten und stürmischen Launen jeglichen neu aufgestellten Drehplan über den Haufen warf, hatte es das gesamte Team nicht besonders leicht. Wie der Regie führende Helmut Metzger berichtete, gingen zeitweise fast schon die wetterunabhängigen Szenen zur Neige. Als wichtiges Orientierungsmittel etablierte sich der Onlinewetterbericht. Da wurde dann auch mal ein freies Wochenende umgeworfen, um die Hubschrauber Aufnahmen von Amrum bei strahlendem Sonnenschein in den Kasten zu bekommen.

filmende2

Trotz all den Unwegsamkeiten haben viele Teammitglieder Amrum in ihr Herz geschlossen. Hauptdarsteller Michael von Au sah bei drei sonnigen Tagen innerhalb von drei Wochen die Ausbeute an schönen Tagen als eher dürftig an und frotzelte auf die Frage, ob er sich Amrum als Urlaubsreiseziel vorstellen könne, dass die Amrumer dann doch mal für weniger Regen sorgen müssten.
Die Setaufnahmeleitungsassistentin schwärmte für die Insel und vermutete, dass mann es bei zusätzlich gutem Wetter, dann wohl nicht hätte aushalten können.
Für die Amrumer und ihre Gäste bestand einmal mehr die Möglichkeit die Maschinerie einer Filmproduktion aus nächster Nähe zu erleben. Der Bedarf an Komparsen war wieder groß und so mancher wirkte nicht zum ersten Mal beim Film mit.
Janina Hartwig in der Rolle der Anna Lehmann führt in diesem Movie einen mutigen Kampf um ihre Existenz.
Um nach dem Tod ihres Mannes für ihre beiden Kinder sorgen zu können, versucht
Anna, sich auf der Insel Amrum (so wird sie auch im Film heißen) eine neue Existenz aufzubauen. Eine Straußenfarm, die natürlich nicht auf Amrum existiert (die Aufnahmen haben an der Ostsee stattgefunden), ist die clevere Geschäftsidee, die ihrer Familie die Zukunft sichern soll. Damit beginnt ein Kampf um das finanzielle Überleben Anna Lehmanns und ihrer Kinder.
In weiteren Rollen spielten unter anderem Gunter Berger, Florian Fritz, Wolfgang Völz, Uwe Friedrichs.
Frank Hechler versprach abschließend, sich zu melden, sobald der endgültige Titel und der Sendetermin feststehen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015