Startseite » Kultur » „Rund um Amrum“…(ab)

„Rund um Amrum“…(ab)

Amrumer Insellauf 2008 wieder ein großer Erfolg (Artikel vom 23.09.2008)

 

insellauf08
Am Samstag startete bereits zum siebten mal der Amrumer Insellauf „Rund um Amrum“. Wie schon in den Jahren zuvor, waren wieder viele Teilnehmer speziell für das Sport-Event auf die Insel gekommen, um an diesem Lauf der besonderen Art teilzunehmen. Bereits am Freitag hatte es im Lokal „Strand 33“ in Norddorf die offizielle Nudelparty für die Läuferinnen und Läufer gegeben. Erstmals wurden auch auf beiden Strecken vollständig Kilometerschilder aufgestellt, was von den Läufern sehr positiv aufgenommen wurde. Auch das Wetter spielte in diesem Jahr mit. Bei 19 Grad Lufttemperatur, leicht bedecktem Himmel und Wind der Stärke 2-3 herrschten optimale Laufbedingungen.

insellauf0831

Begeisterung beim Zieleinlauf

Start- und Zielort war, wie in den letzten beiden Jahren, direkt vor der Nebeler St. Clemens Kirche. Pünktlich um 11.00 Uhr gingen die insgesamt 109 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke. Die lange Strecke über 28,5 km (Rund um Amrum) führte die Teilnehmer am Watt entlang in Richtung Norddorf und über den Teerdeich zur Amrumer Odde (Nordspitze). Von dort an ging es ca. 14 km über den berühmt berüchtigten „Amrumer Kniepsand“, dem breitesten Sandstrand Europas, bis nach Wittdün zur Wandelbahn. Anschließend auf der Wandelbahn um die Südspitze, am Fähranleger und Seezeichenhafen vorbei, über den grünen Deich nach Steenodde und von dort immer am Watt entlang zurück nach Nebel. Die kurze Strecke über 14,5 km, die auch als Dreier-Staffel gelaufen werden konnte, führte durch den Ort Nebel zum Strandübergang. Von dort aus mit identischem Streckenverlauf über den Strand, Wittdün und Steenodde zurück nach Nebel. Insgesamt wurden auf der Strecke sechs Verpflegungsstationen aufgebaut, an denen sich die Athleten unterwegs mit Wasser, Apfelschorle, Cola, Müsliriegeln, Bananen und Traubenzucker versorgen konnten. Im Zielbereich sorgten die Zuschauer, sowie das Team der AmrumTouristik, für einen begeisternden Empfang, den sich jeder einzelne Teilnehmer nach den Strapazen auch besonders verdient hatte. Bis auf einen Läufer, der aus gesundheitlichen Gründen den Lauf abbrechen musste, erreichten alle Teilnehmer wohlbehalten, zwar teilweise erschöpft aber sehr zufrieden das Ziel.

insellauf0821
Jan Peter Brückner

Jan Peter Brückner aus Eckernförde, bisher dreimaliger Sieger über die lange Distanz, gewann leicht und locker, mit großem Vorsprung über 14,5 km. Dabei stellte er mit 56 Minuten und 11 Sekunden einen neuen Streckenrekord auf. Darüber hinaus hält Brückner auch den Streckenrekord über 28,5 km mit einer Bestmarke von 1:59 Stunden. Schnellste Frau auf der halben Strecke war Julia Menze in 1:16,21 Stunden. Der Amrumer Naturschutzverein „Öömrang Ferian“ gewann den Staffelwettbewerb mit Christina Beer, Christoph Eich und Mathias Molitor mit einer Endzeit von 1:11,50 Stunden.

Beim Lauf über die 28,5 km, der durch den langen Abschnitt über den meist schwierig zu laufenden Kniepsand eine gefühlte Schwierigkeit von ca. 33 km hat, gewann erstmals Werner Kamps in 2:10,48 Stunden. Zweiter und gleichzeitig bester Amrumer wurde Tomasz Manka in 2:20,16 Stunden vor Lars Sanders in 2:20,20 Stunden. Siegerin bei den Damen wurde Christa Deter in 2:48,06 Stunden.

Auch in diesem Jahr gab es wieder tolle Preise zu gewinnen. Die beiden Sieger der langen Strecke erhielten für ihren Erfolg jeweils ein Gutschein für einen Drei-Tage-Urlaub auf Amrum im 4-Sterne Hotel „Seeblick“. Die zweitplatzierten erhielten ein Restaurantgutschein im Hotel „Seeblick“, die drittplatzierten eine DVD mit dem historischen schwarz-weiß Film „Ferientage auf Amrum“. Die Sieger der kurzen Strecke erhielten je eine Amrum-Kapuzenjacke vom Wittdüner Modegeschäft „Wattwurm“. Die zweitplatzierten erhielten die DVD „Ferientage auf Amrum“ die drittplatzierten eine Flasche Sekt. Besondere Auszeichnungen erhielten Ocke Stock (Jahrgang 1999) als jüngster und wie schon im Vorjahr Slobodan Djudjic (Jahrgang 1938) als ältester Teilnehmer. Der bald Siebzigjährige absolvierte die 28,5 km in respektablen 2:28,31 Stunden. Jeder Teilnehmer erhielt als kleine Erinnerung ein Insellauf-T-Shirt, eine Urkunde mit der gelaufenen Zeit sowie eine Medaille.

Sowohl Läufer, Publikum und Veranstalter waren mit der diesjährigen Auflage des gemütlichen und familiären Insellaufs, der mit großer Unterstützung der „Föhr-Amrumer Bank“ durchgeführt wurde, wieder sehr zufrieden. Der nächste Lauf „Rund um Amrum“ findet am 12. September 2009 statt. Informationen gibt es wie immer bei der AmrumTouristik oder im Internet unter www.amrum.de .

Verantwortlich für diesen Artikel: Andreas Buzalla

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com