Startseite » Über Land ... » Eingeweiht…(kt)

Eingeweiht…(kt)

Tanenwai vor der Kinderfachklinik Satteldüne erneuert (Artikel vom 28.11.2008)

sattelstrasse

Die Lichter auf dem Tanenwai vor der Kinderfachklinik Satteldüne brannten schon, als die fünf Islandpferde mit ihren Reitern festlich geschmückt vorbeisausten. Zu der Einweihung der neu gepflasterten und weihnachtlich geschmückten Straße kamen neben ganz vielen Kindern mit ihren Mütter und Vätern auch einige Gemeindevertreter der Gemeinde Nebel. Lothar Herberger begrüßte als Klinikdirektor seine Gäste herzlich mit einem heißen Glühwein und hielt für die Pferde Möhren und Äpfel bereit. Natürlich waren für die Kinder die Vierbeiner die Attraktion und so musste erst mal gestreichelt und gefüttert werden, so mancher durfte sogar aufsteigen und konnte es nicht fassen, das er “sein Pferd” jetzt nicht mit nach Hause nehmen durfte.

sattelstrasse2

Klinikleitung und Gemeindevertreter

Lothar Herberger zeigte den Gemeindevertretern die Zukunftspläne der Kinderfachklinik und erstaunte mit seinen bis jetzt schon verwirklichten Plänen. Es hat sich viel getan in der letzten Zeit, so hat die Satteldüne in den letzten Monaten ein ganz neues Gesicht bekommen. Der Tanenwai vor der Fachklinik hatte zusehends Schaden genommen, denn der sandige Belag bildete immer wieder Schlaglöcher. Für die Kinder und Mütter, die viel mit dem Rad als auch zu Fuß unterwegs sind war dies ein Gefahrenpunkt,, der nun dem sicheren Pflasterweg weichen musste. Neben dem Tanenwai hat der Haupteingang der Satteldüne ein neues Vordach bekommen, der Waldspielplatz und der Minigolfplatz haben eine “Schönheitskur” bekommen und es ist noch viel in Sicht.

sattelstrasse3

Für die Kinder an diesem Abend waren allerdings die Islandpferde die Hauptattraktion und so wurde den Reitern noch lange nachgeschaut, als sie in die Nacht hinaus ritten.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com