Startseite » Über Land ... » Die Postagentur in Nebel bleibt erhalten…(to)

Die Postagentur in Nebel bleibt erhalten…(to)

André Kruse und Helmut Splinter stehen seit dem 02. Februar für den Postservice und noch viel mehr in Nebel (Artikel vom 05.02.2009)

postnebel

Seitdem es auf Amrum keinen in Eigenregie der Post AG geführten Postschalterbetrieb mehr gibt, stehen die von privater Hand geführten Postfilialen immer mal wieder im Mittelpunkt der Sorge. Jüngst keimte diese Sorge in Nebel auf, wo die bisherigen Betreiber der Postagentur, die zusammen mit einem Weinhandel betrieben wurde, aus Altersgründen aufhörten.

Nebels Bürgermeister Bernd Dell-Missier quelten berechtigte Sorgen, dass sich kein neuer Pächter finden würde. „Wir haben uns für den Ernstfall sogar mit dem Gedanken befasst, dass die Kommune die Initiative ergreift und als Betreiber einspringen würde. Dies sei aber rein rechtlich eine schwierige Maßnahme. Daher bin ich jetzt heil froh, dass mit André Kruse und Helmut Splinter ein neues Betreiberteam gefunden wurde, die die Geschäftsräume wieder mit Leben erfüllen. Es ist unabdingbar, dass wir in Nebel einen Postservice aufrechterhalten. Wir wollen den Gästen als auch Einheimischen nicht abverlangen, über die ganze Insel fahren zu müssen“, so Dell-Missier.

Die neuen Betreiber freuen sich, dass sie in Nebel den Post-Service, als auch den Weinhandel aufrecht erhalten können. André Kruse, der schon seit vielen Jahren auf den Nordseeinseln anzufinden ist, hat vor langer Zeit sogar schon mal als Bediensteter hinter dem Postschalter gesessen. Zudem war Kruse im Wein Import beschäftigt. Helmut Splinter, von Haus aus Übersetzer, freut sich über seine neue Tätigkeit auf Amrum. „In der nicht so frequentierten Zeit werde ich weiterhin Bücher übersetzen können. Meine Wohnung auf dem Festland bleibt deswegen auch bestehen“.

Das Angebot neben Postservice und Wein wird sich sehr flexibel gestalten. Andenken, Erfrischungen, Eis und Kaffee werden sicher dazu gehören. „Wir sind in dieser Hinsicht sehr flexibel und marktorientiert“, so Splinter.

Bis Ostern wird es erst einmal übersichtlichere Öffnungszeiten geben.

Montags bis freitags 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18.00 Uhr sowie samstags von 8.30 bis 11 Uhr.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015