Startseite » Über Land ... » Wahlen ohne Ende…(to)

Wahlen ohne Ende…(to)

Die Jahreshauptversammlung der freiwilligen Gemeindefeuerwehr Wittdün war in diesem Jahr geprägt von vielen Wahlen. Dietmar Hansen wurde zum neuen Wehrführer gewählt. (Artikel vom 05.02.2009)

ffwittjhv

Der "Neue" und der "Alte"... Dietmar Hansen und Bernd Rohlmann

Gemeindewehrführer Bernd Rohlmann musste während der Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Wittdün feststellen, dass der ansonsten straff gegliederte und möglichst kurz gehaltene offizielle Teil der Versammlung, in diesem Jahr weit über die Vorgaben von Altwehrführer Jens Flor hinausging. „Bei so vielen abzuhaltenden Wahlen um Vorstandsposten war Flors “Bestzeit” einfach nicht zu schaffen“, so Rohlmann. Für Rohlmann war diese Jahreshauptversammlung in der Funktion des Wehrführers auch die Letzte. Er hatte zum Ende seiner Legislaturperiode sein Amt zur Verfügung gestellt und weiß es nach der Wahl seines bisherigen Stellvertreters Dietmar Hansen zum neuen Gemeindewehrführer in bekannten Händen aufgehoben. Nach seiner Auffassung übergibt er eine intakte Wehr, die über gute bis geregelte Finanzen verfüge, ein neues Fahrzeug beantragt habe und dann wohl auch bald die desolate Ausrüstung für die Ölbekämpfung auf See los werde. „Das Feld ist bestellt und den Gewählten eine glückliche Hand bei ihren Aufgaben“, so Rohlmann.

ffwittjhv2

Neue 2. ... Petra Müller

Das soll aber nicht bedeuten, dass Bernd Rohlmann sich aus dem Wehrvorstand zurückziehen wird. Da der bisherige Führer der aktiven Reserve Jens Flor mit dem Tag der Versammlung in die Ehrenabteilung überstellt wurde, musste der Posten neu besetzt werden. Hierfür stellte sich der bis zur Abberufung noch amtierende Wehrführer zur Verfügung und wurde von den Mitgliedern gewählt. Da auch Horst Lüben in die Ehrenabteilung überstellt wurde, mangelt es der aktiven Reserve an Mitgliedern. Mit der Überstellung von Peter Ottner in die aktive Reserve ist der neue Führer der Reserve dann doch nicht ganz arbeitslos.

Die bisherige Kassenwartin, Petra Müller, der auch in diesem Jahr von den Kassenprüfern Holger Peters und Harry Jensen eine hervorragende Kassenführung attestiert wurde, hat ihr Amt zur Verfügung gestellt und sich zur Wahl zur stellvertretenden Gemeindewehrführerin gestellt. Bei siebenundzwanzig von dreißig anwesenden Aktiven Mitglieder der FF Wittdün, konnte sie, die auch gleichzeitig dritte stellvertretende Amtswehrführerin des Amtes Föhr-Amrum ist, ein einstimmiges Wahlergebnis verbuchen. Damit war die „Tauschbörse“ im Vorstand der Wehr aber noch nicht beendet. Der bisherige Gruppenführer Kai Gerisch stellte seinen Posten zur Verfügung und stellte sich zur Wahl zum Kassenwart. Sein Nachfolger wurde Fin Zimmermann. Als stellvertretender Gruppenführer konnte Dominic Kühfuß verpflichtet werden. Beide werden nun die Lehrgänge an der Feuerwehrschule in Harrislee besuchen. Bernd Zimmermann wurde zum Gerätewart und Toni Gänzel zu dessen Stellvertreter gewählt.

ffwittjhv3

Kai Gerisch, Dietmar Hansen, Petra Müller, Dominic Kühfuß, Fin Zimermann, Marco Grothe, Bernd Zimmermann, Bernd Rohlman

Die gute Fee des Kameradschaftsraums Peter Ottner hatte bereist im letzen Jahr erklärt, dass er die Betreuung des Raumes gerne in jüngere Hände geben würde. Der Wehrführer hatte seine Fühler ausgefahren und mit Marco Grothe einen Ersatzmann gefunden. Rohlmann war sich sicher, dass der bekannte Service auch unter neuer Regie vorzüglich klappen wird. Im gleichen Atemzug holte der Wehrführer die Beförderung von Grothe zum Oberfeuerwehrmann nach. Dieser war zum Kommers nicht auf der Insel gewesen.

Der von Schriftführer Wolfgang Stöck verlesene Jahresbericht verdeutlichte, dass 2008 ein eher ruhiges Einsatzjahr war. Bei zwei Bränden und einigen kleineren Einsätzen konnten die Kameraden und Kameradinnen beweisen, dass die regelmäßigen Übungsdienste und die große Bereitschaft der Aktiven zur Teilnahme an diversen Lehrgängen sich auch im letzten Jahr auszahlte. Neben den originären Aufgaben der Brandschützer stand ein hohes Engagement bei gesellschaftlichen Veranstaltungen für Mitglieder der Wehr, Einheimischen und Gästen auf dem Dienstplan.

Aus dem Kassenbericht von Petra Müller wurde deutlich, dass zwar neue Spender gewonnen werden konnten, leider aber auch Vorhandene verloren gingen und sich so ein Rückgang des Spendenaufkommens um sieben Prozent aufzeigte. Die Ausgaben, die auch 2008 unter anderem durch Ausgaben für Ausrüstungsgegenstände verursacht wurden, konnten trotzdem gedeckt werden.

Die Sicherheitsbeauftragte Susanne Jensen sah für das abgelaufene Jahr einen positiven Trend beim Tragen der persönlichen Schutzausrüstung und wünschte sich nach den Einsätzen als auch Übungseinsätzen eine ehrliche und konstruktive Manöverkritik.

In seinen Grußworten verkündete der stellvertretende Amtswehrführer Klaus-Peter Ottens, dass der Atemschutzbeauftragte Hans-Uwe Kümmel seinen Posten zum Jahreswechsel abgegeben hat und sich der Wittdüner Kamerad Matthias Förster bereit erklärt hat, diese Aufgabe zu übernehmen. Ein entsprechender Lehrgang stünde jetzt noch bevor.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com