Startseite » Über Land ... » Keine Mühen gescheut …(to)

Keine Mühen gescheut …(to)

Mit einem Sommerfest für große und kleine Besucher wartete auch in diesem Jahr die AOK-Nordseeklinik in Norddorf auf. aoksommer094Die Veranstalter hatten für die Gäste ihres Sommervergnügens auf dem Klinikgelände ein Programm zusammengestellt, das eine bunte Mischung aus Spiel, Spaß und guter Unterhaltung zu bieten hatte.
Zu diesem Sommerfest verordneten die Allgemeinen Ortskrankenkassen Rheinland/Hamburg, Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe erneut gutes und durchweg sonniges Wetter und konnten so die vielen Besucher auf dem weitläufigen Festgelände begrüßen. Die Verantwortlichen hatten keine Mühen gescheut, um mit ihrem Personal in Multifunktion, Spiele- und Fitnessstationen, sowie Stände für die Versorgung des leiblichen Wohles, vorzuhalten. aoksommer093Für die dort kurenden Mütter und Kinder, sowie den Amrumern und Gästen der Insel ergab sich so ein Angebot, das einen Mix aus Jongleur, Hexe, Zauberer, Feuerschlucker und Stelzenläufer, sowie einem bunten Spieleprogramm beinhaltete. Unzählige Kunstwerke wurden auf die Kindergesichter geschminkt, von der Hexe gab es ein Tattoo aufgebracht und Kappen wurden mit dem eigenen Design verziert.
Wie der leitende Arzt Dietmar Frerichs erklärte, gab es vonseiten der medizinischen Abteilung der Klinik Informationsmöglichkeiten zur Verbesserung der eigenen Vitalfunktionen und Fitness, Tests zur Ermittlung der Lungenvolumen-Ausstoßleistung und einen Blutdrucktest. Ein Film zur Darstellung der Asthmaschulung während einer Kur hatte aufgrund des Wetters leider ein Zuschauerdefizit zu verzeichnen. Die „Puppenklinik“ hingegen fand reges Interesse bei den Kindern. Hier wurde ihnen kindgerecht die Anatomie des Menschen näher gebracht. Aber auch die Überprüfung des Gesundheitszustandes des mitgebrachten Kuscheltieres konnte ermittelt werden.
Enormen Anklang fanden die Lesungen der Geschichten von „Piggeldy und Frederick“, dem kleinen Schwein und seinem großen Bruder, mit Robert Missler. aoksommer09Der Schauspieler und Synchronsprecher, dessen Stimme vielen Fernsehzuschauern aus verschiedenen Serien bekannt sein dürfte. Missler begeisterte mit seiner frischen Art der Erzählung aus dem Alltag der beiden Allesfresser und gab dann im Anschluss gut gelaunt die begehrten Autogramme.
Erfrischungen fast aller Art und ein reichhaltiges Angebot von kulinarischen Leckerbissen, zu denen auch ein AOK-Salat gehörte, gepaart mit der musikalischen Unterhaltung durch die einheimische Folkgruppe “Querbeet” und der auf Amrum bereits bestens bekannten Band “Rockford”, rundeten den gelungenen Festtag ab.
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015