Startseite » Über Land ... » Getauft…(to)

Getauft…(to)

Nachdem die gestifteten Jugendkutter, je einer für die Inseln Amrum und Föhr, bereits im Herbst vergangenen Jahres durch die Sponsoren ihrer Bestimmung übergeben werden konnten, wurde nun anlässlich des Steenodder Molenfestes die offizielle Taufe vollzogen.kutter21Anna Klüßendorf von Amrum durfte den Kuttern all Zeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel wünschen und taufte sie mit sprudelndem Sekt auf die Namen „Föhr-Amrum“ und „Amrum-Föhr“. Wie der Geschäftsführer der Wyker Dampfschiffs-Reederei, Axel Meynköhn, in seiner Festrede anschließend erklärte, hätte der 1908 vom Stapel gelaufene und bei der WDR in Dienst gestellte Dampfer „Föhr-Amrum“ für die Namensgebung Pate gestanden. Er sehe in diesem Projekt ein Mal mehr die gute Zusammenarbeit und Verbundenheit zwischen den beiden Inseln gestärkt. Er freute sich, dass mit diesen Jugendkuttern auch Kinder und Jugendliche die Chance bekommen zum Segelsport einen Bezug aufzubauen, deren Eltern nicht mit einem eigenen Boot ausgestattet sind.
Wie Christian Klüßendorf erklärte, seien die beiden Kutter aus den Beständen der Bundesmarine ersteigert worden und waren vorher auf dem Plöner See zu Schulungszwecken von Unteroffizieren eingesetzt. Sie sind rund 9 Meter lang und 2,50 Meter breit haben eine Zulassung für 30 Personen, werden aber im Schnitt mit 15-20 Personen gesegelt. Mit der Ersteigerung konnte eine rund zwei Jahre währende Planung und Begleitung mit einem sehr erfreulichen Ergebnis und einer sehr großen Bereicherung für das Freizeitangebot auf den Insel Amrum und Föhr abgeschlossen werden“, berichtet Klüßendorf.kutter1
Zur Nutzung und Unterhaltung hat sich ein Betreiber Pool gebildet, dem die Öömrang Skuul, das Schulzentrum Föhr, der Wyker Yachtclub, der Mukoviszidose e.V. und in dieser Verbindung auch die Fachklinik Satteldüne für Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen angehören.
Auf Amrum konnte von der großzügigen Spende eines solchen Kutters direkt profitiert werden. Im Herbst 2008 starteten Jörn Tadsen, Schulleiter der Öömrang Skuul und Lehrer Sven Sturm das Wahlpflichtfach „Meer und Seefahrt“. Neben dem Segeln galt es bei diesem Kurs auch die Themen Natur, Nautik und Wetter, als auch die Geschichte von Meer und Seefahrt zu verstehen. Aus diesem Kurs resultierte die erfolgreiche Teilnahme an einer Kutterregatta während der Kieler Woche. Eine Persönlichkeitsfindung der besonderen Art, von der die Schüler starke Eindrücke mit nach Hause brachten.
Die Stifter der beiden Kutter setzen sich aus einer der Fachklinik Satteldüne sehr verbundenen Familie, die anlässlich des Todes ihres Familienoberhauptes zur Spende aufgerufen hatte und einen sehr hohen Betrag zusammenbekam, der WDR, dem Lions-Club und den Rotariern von Föhr und Amrum, zusammen. Für die Abholung der Kutter über den Landweg stellte der Baustoffhändler C.G. Christiansen aus Husum einen LKW, mit dem der ehemals auf Amrum lebende Heino Röh auf zwei Touren den Transport durchführte.
„Schon mit dem alten Jugendkutter von Amrum entwickelte sich eine gute Zusammenarbeit zwischen den Segelfreunden der Inseln. Hierbei setzte sich der von Amrum stammende Lehrer Knudt Pörksen auf Föhr intensiv dafür ein, das der Kutter die nötige Pflege und Unterhaltung erhielt und so möglichst lange in Fahrt blieb“, berichtet Christian Klüßendorf. Mit den neuen Kuttern traten Dietmar Popp, Iwo Gründler und Heiko Kretschmar auf Föhr und Christian Klüßendorf und Jörn Tadsen auf Amrum an dessen Stelle.
Nach der Taufe konnten Interessierte einen Segeltörn vor Steenodde auf den Kuttern erleben. Hiervon machten die vielen Schaulustigen auch regen Gebrauch.
Verantwortlich für den Artikel Thomas Oelers.
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015