Startseite » Sport » Jubel und Bewunderung für Zwei- und Vierbeiner…(kt)

Jubel und Bewunderung für Zwei- und Vierbeiner…(kt)

Das Erwachsenen Ringreiten in diesem Jahr war für Reiter und Zuschauer ein ganz besonderes Ereignis. Wegen geringer Beteiligung fand, der ansonsten dreimal im Jahr gerittene Wettbewerb, nur einmal statt. Der Amrumer Reitverein freute sich an diesem Tag 16 Reiter in Norddorf  begrüßen zu können.

Die Reitschüler und wieder Reiter : Ole Andresen, Lars Kappelhoff, Torsten Borger, Timo Meinerts und Martin "Nini" Meinerts

Die Reitschüler und wieder Reiter : Ole Andresen, Lars Kappelhoff, Torsten Borger, Timo Meinerts und Martin "Nini" Meinerts

Schon im Vorfeld hatte dieser Ringreit Termin für reichlich Gesprächsstoff auf der Insel gesorgt. Wegen der mangelnden Beteiligung fassten sich einige Insulaner ein Herz und lernten extra für dieses Event das Reiten, andere holten ihre schlummernden Reitkünste wieder aus der verstaubten Truhe. Die aus einer Bierlaune heraus entstandene “Schnapsidee” nahm durch Steff Classen, die sich der Reitschüler annahm, richtig Form an. Drei Wochen hatten die “Neulinge” Zeit zu lernen wie man auf ein Pferd steigt, mit ihm die gleiche Richtung und das gewollte Tempo reitet. Lachattacken und dumme Sprüche mussten sich die Reiter natürlich reichlich anhören, doch konnten sie letzt endlich sagen “Wer zuletzt lacht, lacht am Besten”!  Alle sind beim Ringreiten auf dem Pferderücken geblieben und haben dabei nicht nur eine gute Figur abgegeben, sondern auch so manchen Ring im Galopp erritten. Das Publikum war zu diesem Großereignis zahlreich erschienen und unterstützte die Reiter mit ausreichend Zurufen und Applaus. Der Amrumer Reitverein hielt zur Stärkung  Kaffee und Kuchen für die Zuschauer bereit.  Es wurde an diesem Nachmittag hart um jeden Ring gekämpft und miteinander um das runde Metall gefiebert.

Nachwuchs im fliegenden Galopp, vierter Platz an Nane Andresen

Nachwuchs im fliegenden Galopp, vierter Platz an Nane Andresen

Nane Andresen und Natalie Jochimsen ritten zum ersten Mal in der Erwachsenen Gruppe mit, nachdem sie letzte Woche noch bei der Jugend ihre Ringe holten. Die fantastische Stimmung wurde von dem einmaligen Wetter noch unterstützt und so konnte am Ende Birte Jochimsen unter reichlich Applaus die Plätze vergeben. Die größte Schärpe für den Platz des Königs konnte Thorsten Andresen für sich entscheiden. Eine bekannte Person auf den ersten Plätzen hatte auch in diesem Jahr die Nase vorn, Steffi Wollny erstach sich die meisten  Ringe und bekam für den ersten Platz nicht nur einen Pokal sondern freute sich auch über Schokolade und Möhren für das Pferd. Auf dem zweiten Platz nach Stechen konnte Katharina Kossmann überzeugen, gefolgt von Ole Andresen, der nach einigen Jahren Pause bewies, das er nichts verlernt hatte. Auf dem vierten Platz überzeugte Nane Andresen, die den Erwachsenen zum ersten Mal zeigte, das sie nicht nur mit der Jugendlanze umgehen kann und mit Abstand die schnellste Reiterin an diesem Tag war.

König Thorsten Andresen und Platz 1. Steffi Wollny

König Thorsten Andresen und Platz 1. Steffi Wollny

Platz fünf entschied Martin “Nini” Meinerts für sich, der auch nach vielen Jahren wieder den Weg in den Sattel gefunden hatte. Birte Jochimsen bedankte sich für die große Beteiligung, sprach ihre Bewunderung an die “Neulinge” aus und würde sich freuen, wenn einige dem neuen Hobby treu blieben und sie im nächsten Jahre wieder viele Reiter begrüßen dürfte. Der Reitverein Amrum möchte sich bei allen Sponsoren, dem Reitstall Andresen und tatkräftigen Helfern bedanken, durch die das Ringreit Event 2009 so reibungslos und erfolgreich ablaufen konnte.
Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. tja nane geilstes pony ma wieder bekommen war lustig mit den NEULINGEN…:-)

Amrumer Fotowettbewerb 2015