Startseite » Sport » Eine große Unterstützung für die Islandreiter…(kt)

Eine große Unterstützung für die Islandreiter…(kt)

Anke Tieze von der Nord-Ostsee Sparkassen Filiale in Wittdün konnte einen Spendencheck von 1000,-Euro an die erste Vorsitzende des Amrumer Islandpferde Reitervereins Ute Claussen überreichen.

Ute Claussen und Anke Tieze mit der Spendenbescheinigung

Ute Claussen und Anke Tieze mit der Spendenbescheinigung

Mit dieser großen finanziellen Unterstützung greift die Nord-Ostsee Sparkasse (Nospa) dem Verein beim Bau der neuen Reitbahn unter die Arme. Durch den Verkauf des alten Reitgeländes wurde ein Umzug und somit ein “Neuanfang” für die Islandpferdereiter nötig. Der Verein Amrumer Islandpferdereiter wurde 1990 von 14 Reiterinnen und Reitern gegründet und ist seitdem stetig gewachsen. Heute kann Gründungsmitglied und Vorsitzende Ute Claussen auf 60 Mitglieder schauen. Zwanzig Kinder haben hierbei einen großen Anteil und freuen sich auf ihren wöchentlichen Reitunterricht, der nun in der neuen Bahn eingeläutet werden kann. Dem Slogan “Nospa. Gut für einen starken Norden” ist die Nord-Ostsee Sparkasse mit dieser Spende nachgekommen und zeigt, dass sie Taten sprechen läßt. Das Geld stammt aus der Sparkassen-Lotterie “PS Sparen und Gewinnen”. Einmal im Jahr wird der PS-Zweckertrag ausgeschüttet und wie hoch er ist, haben die Kunden der Nord-Ostsee Sparkasse selbst in der Hand. Je mehr Lose sie kaufen, desto höher ist der Betrag, der in der Region für gemeinnützige Zwecke eingesetzt wird. Bei der Scheckübergabe waren auch einige der Islandreitkinder auf ihren puscheligen Pferden dabei und bedankten sich bei Anke Tieze und der Nord-Ostsee Sparkasse für diese großzügige Hilfe, die so ihren Reitunterricht und die neue Vereinsheimat sicherte.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com