Startseite » Über Land ... » Förderverein „Küstenschutzstiftung Amrum“ gegründet…(to)

Förderverein „Küstenschutzstiftung Amrum“ gegründet…(to)

28 Interessierte hatten sich eingefunden, um sich über das Vorhaben zur Gründung eines Fördervereins „Küstenschutz Amrum“ informieren zu lassen beziehungsweise selbst zu den Gründungsmitgliedern zu gehören.

Norbert Gades informiert...

Norbert Gades informiert...

Die klare Zielsetzung dieses Fördervereins ist es, ein gesetzlich vorgeschriebenes Stiftungsgrundkapital von 50.000 Euro zusammenzubekommen, um so die „Küstenschutzstiftung Amrum“ gründen zu können. Wir berichteten im Vorfelde.

Die Initiatoren Norbert Gades und Chris Johannsen erklärten, dass sie mit der „Küstenschutzstiftung Amrum“ erreichen wollen, dass es für die Zukunft und für die nachkommenden Generationen möglich sein wird, den Erhalt dieses einmaligen Stücks Natur inmitten der Nordsee unterstützen zu können. „Uns ist klar, dass wir hier eine langwierige Sache anschieben und einen langen Atem brauchen, doch wenn wir nicht endlich anfangen, wird der erste Schritt nie getan sein“, zeigte sich Chris Johannsen überzeugt. Norbert Gades berichtete aus dem Alltag des auf Amrum praktizierten Küstenschutzes und der klaren Trennung zwischen Aufgaben des Landes und der Verantwortlichkeit bei den Gemeinden. Hierbei wurde deutlich, dass es für Eigeninitiativen eine Menge Raum gibt, um die Zukunft der Insel trotz des Klimawandels zu sichern.

Den Anwesenden wurden die mit der Gründung verbundenen Formalien erklärt. Wobei auch darauf verwiesen wurde, dass eine Mitgliedschaft in dem Förderverein beitragsfrei sei. „Wir werden ausschließlich Spenden sammeln, um das Gründungskapital für die Stiftung zusammen zu bekommen. Darüber hinaus sollen natürlich weiterhin Ideen entwickeln werden, um weitere Spenden für die dann gegründete Stiftung zu sammeln“, erklärte Johannsen.

Norbert Gades zeigte sich überzeugt, dass mit sehr vielen kleinen Spenden, was natürlich große Spenden nicht ausschließt, der Erfolg gesichert wird.

Vor der eigentlichen Gründung wurde die vorliegende Satzung eingehend erläutert und diskutiert. Die Findung eines ersten Vorsitzenden gestaltete sich etwas zäh. Die Vorgeschlagenen waren zwar grundsätzlich bereit Vorstandsarbeit zu leisten, aber nicht gewillt, den Vorsitz zu übernehmen. Johannsen und Gades machten deutlich, dass sie für den Vorsitz des Vereins nicht zur Verfügung stehen würden. Sie sahen ihre Aufgaben mit entsprechenden Energien eher in der „zweiten“ Reihe. Wolfgang Stöck gab sich dann den nötigen innerlichen Ruck und stellte sich doch noch zur Verfügung.

von rechts...Wolfgang Stöck, Michael Langenhan, Georg Neisen, Heike Zimmermann, Chris Johannsen und Norbert Gades

von rechts...Wolfgang Stöck, Michael Langenhan, Georg Neisen, Heike Zimmermann, Chris Johannsen und Norbert Gades

Wittdüns Bürgermeister Jürgen Jungclaus übernahm die Moderation und führte durch die Wahlen. Der Vorstand des Vereins setzt sich somit aus Wolfgang Stöck, erster Vorsitzender, Georg Neisen, zweiter Vorsitzender, Heike Zimmermann, Kassenwartin und Michael Langenhan, Schriftführer, zusammen. Kassenprüfer sind John Willuhn und Tobias Schmidt. Mit insgesamt sieben Unterschriften wurde die Satzung „besiegelt“.

Die Anwesenden traten dann, bis auf wenige Ausnahmen, dem gerade gegründeten Förderverein bei und vereinbarten entweder eine einmalige Spende beziehungsweise eine regelmäßige Jahresspende. Die Spendenkonten lauten wie folgt;

Bei der Föhr-Amrumer Bank lautet sie: Konto-Nr. 463620, Blz-. 217 919 06.

Bei der NOSPA lautet sie: Konto-Nr. 186013892, Blz: 217 500 00

„Es sind alle Amrumer und Gäste herzlich willkommen, um sich mit Spenden und pfiffigen Ideen für die Sammlung von weiteren Spenden einzubringen“, wirbt Chris Johannsen. „Nach dem ersten Schritt werden wir nicht lange auf die Nächsten warten müssen. Der Gründungsabend hat gezeigt, wie viel Potential an guten Ideen in einem jeden schlummert. Und dem ersten Ziel, das Stammkapital für die Stiftung zusammen zu bekommen, werden wir schon bald wieder ein Stück näher sein“, zeigt sich Johannsen euphorisch. Die Gestaltung einer Homepage für die Küstenschutzstiftung steht auch kurz vor ihrer Vollendung. Nach der Freischaltung werden wir hierüber kurz berichten.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

6 Kommentare

  1. Ab welcher Hoehe gibt es eine Spendenbescheinigung?

  2. Christian Johannsen

    Hallo Maike,
    es gibt ab 200,– Euro eine Extra-Bescheinigung. Bis 200,– Euro langt der Überweisungsbeleg.

  3. Aber die Spendenbescheinigung bringt bei der Steuer nur etwas wenn die Gemeinützigkeit anerkannt wurde, hatte da letztes Jahr mit dem Fimanzamt eine Diskusion weil die bei einer meiner Spenden nicht vorgelegen hatte. Oder hängt das vom Sachbearbeiter beim Finanzamt ab ?

  4. Ich bin gespannt, wieviele Vermieter und Gaststätten- u. Hotelbesitzer sich an der Spendenaktion beteiligen werden und entsprechend zum Gelingen beitragen.

    Danach werde ich mich ebenfalls mit einer Spende beteiligen.

  5. Liebe Amrumer,

    diese Iniative finde ich toll und werde sie mit einer Spende unterstützen (Höhe leider meiner Rente angepasst).
    Viel Erfolg
    Gerhard Dieck

  6. Ich finde diese Idee sehr gut.Ich hoffe für alle Amrumer das die Küstenschutzstiftung ein voller erfolg wird.Kann man nicht einen freiwilligen Küstenschutz EURO einführen.Möglichkeiten gibt es z.b beim Kauf einer Fährfahrkarte oder bei der Ausstellung der Kurkarten da kann man doch mal fragen ob der Gast diesen freiwilligen Euro oder auch mehrere freiwillige Euros spenden möchte.Also wir wären dabei!Amrum
    ist doch immer eine Reise wehrt und das sol auch so bleiben.!!!!!!!!!!!!!!

Amrumer Fotowettbewerb 2015