Startseite » Geschäftswelt » Ein Fest für Gourmets…(kt)

Ein Fest für Gourmets…(kt)

Mit Champagner und kreativem Seeblicker Fingerfood wurden die Gäste des Schleswig-Holstein Gourmet Festival im Seeblick festlich begrüßt. gourmet3Zum 13. Mal lud die Familie Hesse ihre Gäste zu diesem besonderen Highlight in ihr Hotel Restaurant Seeblick ein und das musikalische Duo “Querbeet” verlieh dem Empfang eine besondere Note. Die Vorfreude auf den Sterne Gastkoch Franz Feckl aus Ehningen wurde ein wenig gedämpft, da dieser aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen konnte. Ein dreifacher Jochbeinbruch machte dem Oberbayer, der bei Eckart Witzigmann und Heinz Winkler lernte und selbst seit 23 Jahren einen Michelin-Stern kocht, eine Reise auf die Insel nicht möglich. “Wir bilden gerne aus… meine Leute gehören immer zu den Besten.” Mit dieser Aussage gab Franz Feckl das Vertrauen in das Erlernte in seinem “Landhaus Feckl” zum Ausdruck, und schickte seine beiden besten Männer auf die weite Reise. Mit vielerlei Lebensmitteln, Zutaten und Deko kamen sein “Souchef” Tobias Schlimbach und “Chef Tournand” Tobias Rieth in die Seeblicker Küche und fingen an mit Gunnar Hesse und seinem Team die Töpfe zum Kochen zu bringen. Die Menükreation von Franz Feckl wurde unter der Anleitung seines Souchefs und Chef Tournand in Vorbereitung gebracht.

Nicole und Gunnar Hesse umringt von motivierten Jungköchen...

Nicole und Gunnar Hesse umringt von motivierten Jungköchen...

Ein junges Team, das die Ruder an diesen Tagen in der Hand hielt. Mit 25 und 21 Jahren können die stellvertretenden Gastköche jedoch auf eine langjährige Erfahrung in ihrem Beruf schauen. Tobias Schlimbach hat nach seiner Lehre bei Franz Feckl in weiteren Sterne-Küchen gearbeitet und sein Wissen unter anderem bei dem Gourmet Restaurant Christian Jürgens am Tegernsee erweitert. Von diesem Können konnten sich die Gäste schon vom ersten Gang des Menüs an überzeugen. Die passenden Weine zu der Menükreation hatte auch in diesem Jahr wieder Nicole Hesse getroffen, deren Sommelier-Kenntnisse immer für den richtigen “Tropfen” sorgten. Mini Laugengebäck von der Bäckerei Claussen stimmten die Gäste auf das folgende Vitello vom Kaninchen ein. Das im Anschluss servierte marinierte Hummercarpacio mit Sauerrahmtörtchen und Ehninger Ackersalat, ließ die brillante Kombination von Nordsee und Schwabenländle durchscheinen. Ein Rendezvous der Geschmacksnerven war das auf der Zunge zergehendes Landei vom Geflügelhof Velfe mit Trüffelschaum. Im nächsten Gang von Zander mit Blutwurstkruste und Filderkraut ergänzt versprühten die Köche ihre Leistung in der kreativ, gehobenen und exzellenten Küche des Landhaus Feckl. Spanferkelravioli mit roter Bete und Meerrettich waren kunstvoll angerichtet und so kam auch das “mitessende Auge” auf seine Kosten. Bei dem Hauptgericht konnten sich die Gäste auf rosa gebratenen Kalbstafelspitz auf Ochsenschwanzkompott, Kürbisgnocchis und Bamberger Hörnchen mit Backenholzer Käse gefüllt freuen.gourmet Nach so einem Festmenü fehlte nur noch die “süße Kleinigkeit”, die ihre Antwort in der Tokabohne, Feige und Honig erhielt. Mit Kaffee und “Petit Four”, feine Pralienenvariationen, war das durchweg gelungene Gourmetfestival noch nicht beendet. Bekamen die Köche ihren verdienten Dauerapplaus von ihren begeisterten Gästen, hatten diese auch die Möglichkeit bei einem Rundgang durch das Restaurant mit Gunnar Hesse Fragen an Tobias Schlimbach und Tobias Rieth zu stellen. Waren an diesem Abend auch viele Stammgäste des Hauses Seeblick da, konnten weiterhin viele neue Gäste begrüßt werden. Von der Insel Sylt und Föhr kamen die Gourmets aus der Nähe doch ebenso freute sich die Familie Hesse auf Gäste aus ganz Deutschland und eine Dame war aus Belgien angereist, um sich hier über die Tage verwöhnen zu lassen. Genussvoll verzaubert von dem diesjährigen Schleswig-Holstein Festival im Seeblick waren alle Gäste, und die Voranmeldungen für das nächste Jahr sind schon “am Kochen” ; )

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com