Startseite » Politik » Barrierefreier Zugang…(to)

Barrierefreier Zugang…(to)

„Was nützt es, wenn die Vermietungsbetriebe in ihren Quartieren Maßnahmen umsetzen, um so auch gehandicapten Gästen einen möglichst barrierefreien Urlaubsaufenthalt auf Amrum zu ermöglichen, wenn gleichzeitig öffentliche Einrichtungen unerreichbar bleiben“, monierte Norddorfs Tourismusausschussmitglied Gunnar Hesseatnorddorf. Bestes Beispiel hierfür sei das Gebäude der Amrum Touristik Norddorf. Ein Treppenpodest führt zur Eingangstür und mache so einen Zugang, für zum Beispiel einen Rollstuhlfahrer, ohne fremde Hilfe unmöglich.
Werkleiter Peter Koßmann sah hierin einen sofortigen Handlungsbedarf, der bis spätestens Ostern 2010 in einen barrierefreien Zugang umgesetzt werden sollte. In diesem Zuge bedauerte er es, dass bei der Umgestaltung des Vorplatzes im Bereich der Bushaltestelle nicht gleich der Eingangsbereich der ATN angehoben wurde, um so das Treppenpodest entfallen lassen zu können.
Die an der AT Norddorf untergebrachte Außentoilette erhielt bei der Ausschusssitzung ebenfalls eine klare Abmahnung. Der Zustand der Räumlichkeiten sei mehr als abgängig und müsse unbedingt neu gestaltet werden. Dann solle auch hier eine barrierefreie Nutzbarkeit erzielt werden, betonte Peter Koßmann. Umsetzungsziel sei auch hier das Osterfest 2010.
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015