Startseite » Über Land ... » Hauptversammlung der Föhr-Amrumer Pferdegilde

Hauptversammlung der Föhr-Amrumer Pferdegilde

FÖHR/AMRUM   (uw) Zur Jahreshauptversammlung der Föhr-Amrumer Pferdegilde lud der Vorstand die Gildeversichertren traditionell ins „Stal Huk“ nach Utersum.  pferdegildeWährend seiner ersten Amtshandlung hielt Günther Clausen als neuer ersterVorsitzender in seinem Jahresbericht nicht unbedingt gute Nachrichten im Gepäck. So sei die Anzahl der versicherten Pferde in 2009 auf 256 Tiere gesunken( Vorjahreszahl:285). Im Verlauf des vergangenen Geschäftsjahres mussten 18 Vierbeiner entschädigt werden von denen sechs als Totalschäden keiner Verwertung mehr zugeführt werden konnten(2008: 17 Entschädigungen mit vier Totalschäden).Geschäftsführer Jens Faltings untermauerte die Angaben seines Vorredners mit konkreten Zahlen: So stünden Einnahmen aus Prämien und Verwertungserlösen  in Höhe von rund 38270 Euro (28345 Euro) im Geschäftsjahr 2009 Ausgaben in Höhe von 38940 Euro gegenüber(Vorjahr: 27690 Euro). Insofern mußte eine Prämienhebung von fünf Prozent das Ärgste abfangen.Durch die sinkende Anzahl der versicherten Tiere sank die Gesamtversicherungssumme um rund 29.000 Euro auf 593.000 Euro.Da die Mitgliederzahl im Vergleich zum Vorjahr um eine Person gestiegen ist, führte Faltings den Pferdeschwund vor allem auf die Aufgabe zweier Amrumer Pferdebetriebe zurück. Immerhin seien auf Amrum aber noch 20 Pferdebesitzer mit 85 Pferden in der Gilde versichert , nachdem der damalige Kontaktmann Boy Jensen aus gesundheitlichen Gründen im letzten Jahr zurücktrat, möchte der Vorstand  die vakante Stelle wieder neu besetzen. Erste Kontaktaufnahmen sind bereits anlässlich des Musterungbesuches auf Amrum am heutigen Mittwoch geplant.Kurz und knapp der Programmpunkt Wahlen und Entlastungen: Eberhard Schaefer und Dieter Oelke als Kassenprüfer bescheinigte dem Vorstand korrektes Arbeiten , insofrern war die einstimmige Entlastung durch die Anwesenden reine Formsache. Ebenso flott lief das Wahlprozedere, Schaefer und Oelke  wurden ebenso wieder gewählt wie der zur Disposition stehende Taxator Jan Hansen. Ein wichtiger Top unter „Verschiedenes“ wurde mit der geplanten Einführung einer „klerinen“ veterinärmedizinischen Ankaufsuntersuchung vor zukünftiger Aufnahme in die Pferdegilde ebenso diskutiert wie (alle Jahre wieder) die massive Herabstufung der Versicherungssumme älterer Pferde. Im Mai 2010 steht der Fähr-Amrumer Gilde laut Vorsitzendem Clausen mit der Jahresversammlung des Verbandes ländlicher Pferdegilden in Schleswig-Holstein auf Föhr ein  kleines gesellschaftspolitisches Highlight ins Haus. Vorschläge für die Tagesgestaltung wurden gern entgegengenommen , besonders das „Damenprogramm“ bereitet den schmunzelnden Planern noch einiges Kopfzerbrechen.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Kai Quedens

Kai Quedens, Maler und Grafiker, der gerne auch ein bisschen textet. Geboren 1965, eine Frau, drei Kinder.

Ein Kommentar

  1. Ingeborg Tadsen, Nebel

    Besteht die Möglichkeit den Versammlungstermin so zu legen, dass interessierte Amrumer Mitglieder teilnehmen können, ohne den ganzen Tag auf Föhr zu verbringen? Schiffsverbindungen sind im Winter sehr rar.

Amrumer Fotowettbewerb 2015