Startseite » Geschäftswelt » 20 Jahre klabautert es bereits in Wittdün…(to)

20 Jahre klabautert es bereits in Wittdün…(to)

Seit nunmehr zwanzig Jahren steht Michael Jochimsen bereits hinter seinem eigenen Herd und sorgt mit seiner gutbürgerlichen Küche im Restaurant „Klabautermann“ in Wittdüns Inselstraße für Gaumenfreuden. klabauterDie Innenräume sind mit unzähligen kleinen und großen Accessoires maritim eingerichtet. Und nicht wenige dieser Zeitzeugen der Seefahrt haben eine authentische Vergangenheit vorzuweisen. Das Wrack „Pallas“ lässt grüßen. An das Restaurant ist auch eine Kegelbahn angegliedert, auf dessen Bahnen schon so manche „Alle Neun“ gefallen ist und für die Amrumer eine willkommene Freizeitbeschäftigung darstellt.

Der in Niebüll geborene 44-Jährige hat von 1983 bis 1986 in einem Norddorfer Restaurant die Kochlehre absolviert, bevor er auszog und seine Erfahrungen in verschiedenen Stellungen sammelte. Dabei verschlug es ihn auch in die Schweiz. Im Januar 1990 eröffnete er dann das Restaurant „Klabautermann“ und zeigte sich bis zum heutigen Tag immer wieder sehr flexibel. Den Gast erwartet im Ganzjahresbetrieb wohlschmeckendes Essen bei einem fairen Preisleistungsverhältnis.

„Als sich in der Gastronomie abzeichnete, dass die Gäste aufgrund der allgegenwärtigen Wirtschaftsflaute im Allgemeinen mit einem kleineren Urlaubs-Budget auskommen müssen und sich diese Einsparungen in der Häufigkeit des Essengehens und der Auswahl des Menüs bemerkbar machte, kreierte ich die ersten 10 DM Gerichte. Das brachte mir zwar so manches Kopfschütteln und kluge Sprüche meiner Kollegen ein, doch hat sich diese Strategie in unserer Branche gefestigt. Selbst ehemalige Verfechter haben solche günstigen Gerichte in die Karte aufgenommen.

In seinem Jubiläumsjahr bietet Michael Jochimsen all den Gästen, die über einen 20 DM Schein verfügen, ein besonderes Angebot an. Für den Geldschein aus vergangenen Tagen gibt es ein Essen und ein Getränk nach Wahl. Der Gastwirt ist jetzt schon gespannt, wie viele 20 DM Scheine im Laufe des Jahres zusammenkommen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!!!
    Bei jedem Amrum-Urlaub bin ich einmal mindestens im Klaubautermann! Auch als Alleinreisende fühle ich mich dort sehr wohl. Man wird nett bedient, das Essen ist sehr gut und auch das Bier. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt 100%! Und die Atmosphäre ist sehr angenehm.
    Bitte weiter so!!! Ich freu mich schon auf das nächste Mal.
    Liebe Grüße
    Andrea Heuser

Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com