Startseite » Sport » Eine tolle Gemeinschaft von Zwei- und Vierbeinern…(kt)

Eine tolle Gemeinschaft von Zwei- und Vierbeinern…(kt)

Die Jahreshauptversammlung des Amrumer Islandpferdereitervereins stand wieder ganz im Zeichen des Pferdes von der Insel aus Feuer und Eis. island1Erste Vorsitzende Ute Claussen berichtete, in kleine Geschichten eingebunden, über die vielen Ereignisse 2009. Alle erinnerten sich gerne noch einmal an die gemeinsamen Ausritte im Sonnenaufgang, zum Frühstück, Ostern oder im Mondschein. Der Spaß und die Gemeinschaft steht neben den Vierbeinern hier an erster Stelle. Neuzugänge unter den Pferden werden mit Möhren und Sekt willkommen geheißen und bei dem Verlust eines geliebten Isis wird die Trauer von allen mitgetragen. Es war wieder ein erlebnisreiches Jahr mit zwei großen Highlights. Die Erwachsenen freuten sich über einen weiteren Reitkurs bei Reynir Adalsteinsson, mehrfacher Islandpferde Welt- und Europameister, der zum vierten Mal die weite Reise von Island nach Amrum auf sich nahm, um sein Können und Wissen mit den Amrumer Islandreitern zu teilen.

Die Kinder platzen vor Aufregung, als es zu ihren ersten gemeinsamen Reitferien auf den Islandpferdehof Sörlaskjól in die Lüneburger Heide ging. Eine Woche verbrachten sie mehr auf dem Pferde als zu Fuß und waren so begeistert, das Anne Hogrefe dieses Jahr wieder eine Fahrt mit den Kindern und Jugendlichen im Herbst machen möchte. islandEin Kutsch-Kurs ließ so manch Hände vor Kälte Ende Oktober zittern, aber 16 Teilnehmer wollten gerne einmal die “Leinen” in die Hand nehmen. Uli Moch, der auch schon mehrfach als Sattler auf der Insel war, gab diesen Wochenend-Kurs unterstützt von seinen Kollegen Martin, Lena und Ute. Die Zwangs-Winterpause, die bis jetzt für die Reiter wegen der Witterungsverhältnisse anhält, macht es schwer zu glauben, das neue Jahr mit einem Frühlingsritt im März zu beginnen. Bevor es jedoch an die Ereignisse für das diesjährige Jahr geht standen die Wahlen auf dem Programm. Dabei wurden Ute Claussen, erste Vorsitzende, Elke Dethlefsen, Kassenwartin und Ida Jöns, Jugendsprecherin, in ihren Ämtern bestätigt. Mit schwarzen Zahlen auf dem Konto in das neue Jahr, konnte Elke Dethlefsen einen finanziellen Spielraum bestätigen, der Freiraum für weitere Investitionen in die neue Reitbahn offen lässt. Allerdings stehen in diesem Jahr noch viele besondere Ereignisse an. “Wir können auf 20 Jahre Amrumer Islandpferdereiterverein schauen und möchten das gerne mit der Einweihung unserer neuen Reitbahn zusammen groß feiern”, verkündet Ute Claussen strahlend. Am 11. Juli wird es eine Einweihungsfeier geben, mit einiger Show rund um das Islandpferd. Die Reitbahn, die letztes Jahr hinter dem Sportplatz in Nebel fertig gestellt wurde, wird Schauplatz eines pferdereichen Nachmittages sein.

Nach zwanzig Jahren freut es den Verein, das er weiterhin Zuwachs hat und nun insgesamt 61 Mitglieder zählt. Die zwanzig Kinder und Jugendlichen im Verein bekamen an diesem Abend einen besonderen Applaus. Ihr Einsatz, ob bei Ausritten oder in der Gemeinschaftsarbeit ist immer groß und meist übertrumpfen sie die Erwachsenen mit ihrer Teilnehmerzahl. Ein guter Zusammenhalt und die Harmonie in dem Verein machten auch diese Jahreshauptversammlung zu einem gemütlichen Abend, den einige Mitglieder mit Geschichten und Erlebnissen rund um ihr Islandpferd bis in die späten Stunden ausweiteten. Gut Tölt im Jahr 2010!

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com