Startseite » Sport » Was es alles gibt…(kt)

Was es alles gibt…(kt)

“Alles Gute rund um das Pferd” hieß es bei dem Futterseminar der Firma Champ auf Amrum.reiten

Organisiert vom Reitstall Andresen kam der Champ Vertriebsleiter und Produktmanager Thomas Johannsen für einen Tag auf die Insel. Bei einem gemeinsamen Essen trafen sich viele interessierte Reiterinnen und Reiter, und nach einer deftigen Stärkung stellte er die einzelnen Produkte der Firma Champ vor. Thomas Johannsen ging dabei auf die individuellen Zusammensetzungen, Unterschiede und Vorzüge, die Verarbeitungsprozesse und Rationsgestaltung ein. Was kann und was darf ich meinem Pferd füttern, was unterstützt den Vierbeiner und was ist überflüssig oder gar unnütz, viele Fragen an diesem Abend denen Thomas Johannsen allen auf den Grund ging und für jeden Teilnehmer die passende Lösung und Antwort parat hatte.

Ist das Pferd alt, ist die Stute trächtig, wird der Hengst bald gekört, ist ein Turnier in Vorbereitung, ein Aussenstehender hätte bei dem Fachjargon keine Chance gehabt auch nur ein Wort zu verstehen, doch Thomas Johannsen hielt allen Fragen stand.

Seit 9 Jahren arbeitet der gelernte Maurer für die Futttermittelfirma Champ. Eine, aus gesundheitlichen Gründen erforderliche, Umschulung brachte den Züchter von Holsteinern und Oldenburger Pferden in den Landhandel. Sein Wissen aus den verschiedenen Posten im Landhandel intensivierte er mit Fachseminaren zur Pferdefütterung an der Universität Giessen. Die Unwissenheit vieler Pferdebesitzer über das Futter, was sie täglich ihren Vierbeinern geben, ob es gut ist oder nicht, veranlasste Thomas Johannsen zu seinem Schritt in Richtung Champ. Sein fundiertes Wissen brachte er in die Neuentwicklung der Champ Produktserie ein. Eine neue Reihe von Futtermitteln entstand, die auf sehr hochwertige Materialien, Verarbeitungsprozesse und Zusätze schaut. Für jeden Pferdetyp ist etwas und vor allem das passende Futter dabei.

Auf Amrum gibt es eine bunte Palette an Pferden, von dem süßen, kleinen Shetlandpony über die zotteligen Isländer bis zu den großen Holsteinern und vielen mehr. Jedes Pferd hat ein anderes Aufgabengebiet und so eine individuelle Futteranforderung, der man gerecht werden sollte. Informationen über Informationen “Was es alles gibt”, erklang es zwischen den Teilnehmern, die begeistert waren so einen Fachmann einmal für individuelle Fragen vor Ort zu haben. An diesem Abend hat jeder Pferdebesitzer etwas Interessantes für sich mitgenommen und Thomas Johannsen konnte jedem ein bisschen mehr über sein Pferd erzählen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015