Startseite » Kultur » In Buchseiten gebunden…(kt)

In Buchseiten gebunden…(kt)

“Im Hafen der Ewigkeit” heißt die Neuauflage des Buches von Georg Quedens über die historischen Grabsteine auf dem Nebeler St. Clemens Friedhof.grabsteine Ganz im Fokus dieser Buchseiten stehen die wertvollen und ausdrucksstarken Grab- und Steinplatten auf denen ganze Lebensgeschichten, Familienschicksale über Trauer und Freude, Geburt und Tod zusammengefasst sind. Für Insulaner als auch für Tausende von Besuchern jedes Jahr ein geschätzter Höhepunkt ist der Besuch der historischen Grabsteine aus der Zeit der Fischerei und des Walfangs, dem goldene Zeitalter auf Amrum. Sind die altertümlichen Inschriften nicht für jedermann lesbar, beschäftigt sich das Buch von Georg Quedens mit den Geschichten, Jahreszahlen und bedeutungsvollen Giebelbildern der Steine. Die jahrelange Beobachtung und das Studieren dieser Grabsteine machten es dem Inselhistoriker möglich ein Buch zusammen zu stellen, das für jedermann die kunstvollen Grabsteine aus dem 17. bis 19. Jahrhundert “lesbar” macht. Verwandtschaften, Berufe, Zusammenhänge und das alltägliche harte Leben auf der kargen Geestinsel Amrum sind Inhalte auf den Grabsteinen.

Georg Quedens geht mit seinem Buch auf Tuchfühlung der Familiengeschichten und erläutert nicht nur die Innenschriften, sondern erzählt auch die Geschichte, die dahinter steht. An dem interessant verpackten Buch mit wissenschaftlicher Genauigkeit geschrieben hat Georg Quedens einige Korrekturen zur vorigen Auflage vorgenommen. Eine Freude und ein Muß für jeden, der sich mit diesen künstlerischen Grabsteinen über die Amrumer Inselgeschichte beschäftigt.

Die überarbeitete Neuauflage ist erschienen im Verlag Jens Quedens, Amrum, mit der ISBN Nummer 978-3-924422-00-4,  hat 190 Seiten, kostet 17,80 € und ist ab sofort überall im Buchhandel erhältlich.
Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com