Hoffi informiert

Michael Hoff

Michael Hoff - Veranstaltungsleiter der AmrumTouristik

Kaum ist der lange und außergewöhnlich harte Winter vorbei, steht das Osterfest vor der Tür. Natürlich haben wir wieder ein paar besondere Ostereier für unsere Gäste im Angebot.

Das kulturelle Osterei ist dieses Jahr besonders “dick” und wird ausnahmsweise schon am Karfreitag angeboten. Der Deutsche Ärzte Chor und das Deutsche Ärzte Orchester bieten zur Sterbestunde Christi um 15.00 Uhr im Norddorfer Gemeindehaus das weltberühmte “Requiem” von W.A. Mozart. Nur wenige kulturelle Ereignisse sind zu dieser Zeit angemessen, das Requiem gehört fraglos dazu. Die Amrumer Gäste erwartet nichts weniger als eine kulturelle Sternstunde, geboten von ca. 120 Akteuren unter der Gesamtleitung von Alexander Mottok. Die Einnahmen der Benefizveranstaltung gehen unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Peter Harry Carstensen an die Luftretter vom DRF, die mit dem Hubschrauber “Christoph Europa 5” bei Notfällen auf Amrum immer zur Hilfe eilen.

Am Samstag wird gegen 19.00 Uhr am Nebeler Strand das Amrumer Osterfeuer angezündet, die Freiwillige Feuerwehr Nebel sorgt wie gewohnt für das leibliche Wohl. Gleich dreimal wird der Osterhase für Kinder zahlreiche Ostereier und Naschereien versecken, am Ostersonntag um 11.00 Uhr in Wittdün und um 15.00 Uhr in Nebel, am Ostermontag um 11.oo Uhr in Norddorf. Diese Veranstaltung bringt den Familien nach einem Spaziergang im Freien besonders viel Spaß, vor allem den vermeintlich “alten Hasen”, die im Bücken oft schneller und geübter sind als die Kinder, so daß sie tatsächlich in “Konkurrenz” treten, was nur überaus schwer zu beeinflussen ist – auf den Plakaten steht denn auch sicherheitshalber “für Kinder von 0 bis 99 Jahren”. Schokolade und Eier gibt es jedenfalls genug für alle. Am Sonntagabend bietet um 20.15 Uhr im Nebeler Haus des Gastes das beliebte Amrumer Folkduo “Querbeet” Folkmusik aus Deutschland, Irland und aller Welt, am Montagabend bietet ab 20.30 Uhr in der Nebeler St.-Clemens-Kirche der Kirchenkantor Freimut Stümke mit Gästen ein Konzert für Querflöten und Orgel.

Für Amrum-Fans, die über Ostern nicht auf unserer schönen Insel verweilen, habe ich noch einen wichtigen Tipp: Am Ostersonntag kommt ein neuer Dokumentarfilm über Amrum im TV. Um 15.00 Uhr auf N3 wird Frau Henne “Inselgeschichten” von Amrum erzählen, sie war im Jahresverlauf 2009 oft auf Amrum und hat mit ihrem Team diverse Veranstaltungen besucht und Gespräche geführt. Für eine gelungene Reportage spricht, dass bei den vielen Besuchen hier vor Ort doch immer auch ein wenig die “Sehnsucht” nach Wiederkehr spürbar war. Wenn der Film nur ein wenig von der emotionalen Bindung des Filmteams eingefangen hat, dann brauche ich keine Angst um die Wirkung der Dokumentation zu haben. Und Sie auch nicht … nach all den Diskussionen um den Grimme-Preis-gekrönten TV-Spielfilm “Mörder auf Amrum”.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Osterfest

Michael Hoff

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Michael Hoff

Seit 1986 in die Trauminsel verliebt, hat sich Michael Hoff, Jahrgang 1965, von Hamburg aus nach Amrum begeben, um dort im Tourismus zu arbeiten. Er lebt heute mit Frau und zwei Kindern, die hier geboren sind, in Wittdün. Bei der AmrumTouristik sind Veranstaltungen sein Spezialgebiet. Michael Hoff hat mit “Hoffis Veranstaltungstipps” eine eigene Rubrik, in der er subjektiv die anstehenden Veranstaltungen ankündigt.
Amrumer Fotowettbewerb 2015