Startseite » Kultur » Mit neuem Glanz…(kt)

Mit neuem Glanz…(kt)

Aus den Beständen des Amrumer Posaunenchors konnte nun eine Zugposaune restauriert werden.

Dirk Klawiter, Freimut Stümke und Kinder aus dem Posaunenchor

Dirk Klawiter, Freimut Stümke und Kinder aus dem Posaunenchor

Das Blasinstrument hatte im Laufe der Jahre starke Abnutzungserscheinungen. Ein fehl konstruierter Instrumentenkoffer hinterließ starken Schaden mit Beulen und Schrammen. Bei der professionellen und weltweit bekannten Firma B&S in Markneukirchen nahm man sich der Zugposaune an. Als Hochburg des Instrumentenbaus wird die seit 250 Jahren bestehende Firma benannt. Hervorragende Arbeit und die große Leidenschaft für den Instrumentenbau im Einklang meisterhaften Könnens machen B & S zu der faszinierenden Werksatt der handgefertigten Blechblasinstrumente. Diese kostspielige Reparatur und Restauration hätte der Amrumer Posaunenchor nicht aus eigener Tasche zahlen können. Dank des Einsatzes der “Freimaurer Loge Amrum” wurde dies möglich. Dirk Klawiter, Vorsitzender der Amrumer Loge, übergab die finanzielle Unterstützung an Kirchenmusiker und Posaunenchorleiter Freimut Stümke. Die seit 38 Jahren bestehende Freimaurer Loge Amrum hat oft das schwache Rückrad sozialer und jugendlicher Einrichtungen gestärkt. Diese Gemeinschaft christlicher Männer trifft sich auf der Insel Amrum alle zwei Wochen und hier wird an der Selbsterziehung zur Toleranz und Menschlichkeit gearbeitet, die in Zusammenarbeit mit der Kameradschaft einen unschätzbaren Wert bei der Loge einnehmen. Mit der Spende zur Restauration der Zugposaune konnten sie Lukas Johannsen helfen, der dies Instrument jetzt spielen kann und bei dem nächsten Auftritt nicht nur mit Tönen glänzen wird.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015