Startseite » Über Land ... » Eine Woche volles Programm…(to)

Eine Woche volles Programm…(to)

Bei der ersten Amrumer Gesundheitswoche im ThalassoZentrum und AmrumBadeland in Wittdün stand die ganz persönliche Gesundheit eines jeden ganz im Fokus.

Apothekerin Julia Kruggel misst den Blutdruck

Apothekerin Julia Kruggel misst den Blutdruck

Das Aufzeigen und Erkennen der Quellen und Ursachen von gesundheitlichen Beschwerden im Alltag, der leider nur all zu oft gezeichnet ist von Bewegungsmangel, einem Überangebot an Ernährung und einem daraus resultierenden Übergewicht mit leider allzu häufigem Bluthochdruck und Diabetes wurde thematisiert. Hierbei wurde eine große Gewichtung auf populäre Präventivmaßnahmen, wie Bewegungs- und Fitnessaktivitäten und das näher bringen von leichter und gleichzeitig schmackhafter Ernährung, gelegt.

Die 37-Jährige, seit 16 Jahren auf Amrum lebende Kinderkrankenschwester, Diana Mertke, veranschaulichte den Besuchern an ihrer eigenen Geschichte, welche Möglichkeiten sich bieten, wenn man anfängt, umzudenken und konsequent die vielfältigen Sportangebote, die auf Amrum angeboten werden, nutzt. Sie hatte sich vor einem Jahr entschieden, ihr auf 120 kg angestautes Körpergewicht zu reduzieren. „Ich konnte mich seit dem von 50 kg meiner Pfunde trennen. Ich bin konsequenter Dauergast im Badeland und Thalassozentrum geworden und profitiere von der Angebotspalette. Für mich war diese Gesundheitswoche eine gute Gelegenheit, dabei mitzuwirken, auch Anderen aufzuzeigen, wie sicherlich jeder mit guten Ideen, raffinierten Rezepten und der Nutzung vieler sportlicher Angebote im Alltag gegen die bereits weit um sich greifenden Wohlstandserkrankungen entgegen wirken kann. Es hätten gerne noch mehr Amrumer dieses intensive Angebot nutzen sollen, dass doch direkt vor der eigenen Haustür angeboten wurde.

Diplom-Öcotrophologin Claudia Mößmer und Diana Mertke

Diplom-Öcotrophologin Claudia Mößmer und Diana Mertke

Auf dem Festland müssen viele Bewohner erhebliche Fahrwege auf sich nehmen, um solch eine Dichte an Informationen veranschaulicht zu bekommen und an Aktionen teilzunehmen zu können“.

Anhand von Vorträgen, praktischen Übungen und Schnupperkursangeboten konnten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Gesundheitswoche viele Anregungen und Tipps mit nach Hause nehmen. Für diese Aktion, die die große Bandbreite des Angebots im Gesundheits- und Fitnessbereich für die ganze Insel Amrum demonstrierte, konnte eine große Fachkompetenz gewonnen werden. Wie der Leiter des Thalassozentrums in Wittdün Roland Herbert betonte, brachten die Mitwirkenden, die unter anderem aus den Fachrichtungen allgemein Medizin, Schmerztherapie, Ernährungswissenschaft, Psychologie, Heilpraktik, Apotheke, verschiedenen Bewegungstherapien, Sauna- und Fitness sowie Physiotherapie kamen, ein hohes Maß an ehrenamtlichen Engagement ein. Hierfür und für die tolle Zusammenarbeit bedankte sich Roland Herbert nochmals ganz herzlich.
Die Fachbeiträge wurden durch Ausprobier- und Übungseinheiten zu den jeweiligen Fachthemen abgerundet. An jedem Tag dieser Aktionswoche konzentrierte sich das abwechslungsreiche Programm, das ab 17.00 Uhr startete, auf einen Themenschwerpunkt. Themen wie Stress und dessen Bewältigung im Alltag, Übergewicht und die damit gern verbundenen Erscheinungen, sowie die entsprechenden Gegenmaßnahmen, Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Thalassotherapien, Fitnesstraining zu Lande und zu Wasser, gehörten zu den theoretischen als auch praktischen Angeboten. Als besonderen Service wurde bei den Teilnehmern der Gesundheitswoche eine Blutdruckmessung sowie ein Cholesterin- und Blutzuckertest von den Mitarbeitern der Luisen-Apotheke in Wittdün durchgeführt. Wie Apothekerin Julia Kruggel erklärte, erden diese Messungen auch in der Apotheke in Wittdün angeboten. Entsprechende mobile Geräte für die tägliche Kontrolle zu Hause gehören zum Verkaufssortiment und werden mit entsprechend fachkundiger Beratung abgegeben.
Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com