Startseite » Kultur » 25 Jahre für den Verein…(kt)

25 Jahre für den Verein…(kt)

“Ist das schon so lange her?” fragte sich Vorsitzender des Gesangverein “Rüm Hart” Bernhard Tadsen, als seine Stellvertreterin Gerda Hansen ihm einen Blumenstrauß zu seinem 25 jährigen Jubiläum überreichte.

Gerda Hansen, Bernhard Tadsen

Gerda Hansen, Bernhard Tadsen

Ein normaler Übungsmittwoch, an dem anschließend die Jahreshauptversammlung stattfinden sollte, doch mit seinem eigenen Jubiläum in dem Posten als Vorsitzender hatte Bernhard Tadsen nicht gerechnet.
1985 übernahm er diese Aufgabe von seinem Onkel Helmut Tadsen, der nach 18 Jahren einen Nachfolger als Vorsitzenden suchte. Tradition und Geschichte schreibt der Gesangverein, der 1948 auf Amrum gegründet wurde. Waren die ersten Aufnahmeriten des Gesangverein doch sehr eingeengt und beinhalteten sie unter anderem die Aufnahmegebühr von 0,75 Pfennig für Ehepaare, wobei einer friesischer Abstammung sein musste.
Heute, 62 Jahre später, hat sich das alles geändert und Bernhard Tadsen sagt: “Wir freuen uns über jede Stimme, die mit uns singen mag.” Im Winter wird jede Woche geprobt und im Sommer füllen Auftritte vor Publikum das Vereinsleben aus. Knapp 50 aktive Mitglieder singen im Gesangverein Rüm Hart mit und neue Mitglieder sind immer herzlich Willkommen. Viele Ausflüge und Veranstaltungen hat Bernhard Tadsen mit Rüm Hart in den letzten 25 Jahren schon erlebt. Einige große Highlights waren dabei, wie die gemeinsamen Treffen mit den friesisch singenden Vereinen von Amrum und Föhr zu dem “Frisia Cantat”, das alle drei Jahre statt findet. “Beim Singen kommen viele zum ersten Mal mit der friesischen Sprache in Kontakt, wir pflegen unsere Sprache und fördern sie durch immer neue Lieder”, sagt Bernhard Tadsen und spielt auf den ersten Platz im friesischen Gesangwettbewerb im März diesen Jahres an. Hier hat Rüm Hart ihr neues Lied, geschrieben von Jens Quedens, vorgetragen und den ersten Platz gewonnen. Neben der normalen Vereinsarbeit hat vor allem die Gemeinsamkeit und der Spaß am Singen für Bernhard Tadsen die 25 Jahre im Flug vergehen lassen.
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015