Startseite » Geschäftswelt » Alle guten Dinge sind DREI…(kt)

Alle guten Dinge sind DREI…(kt)

Die Gemeinschaftsarbeit von Cornelia “Conny” Schau, Cornelia “Nela” Garbe und Matthias Menk hat künstlerische Früchte getragen.

Cornelia "Conny" Schau, Cornelia "Nela" Garbe und Matthias Menk

Cornelia "Conny" Schau, Cornelia "Nela" Garbe und Matthias Menk

In Nebel haben die drei Künstler ihre Töpferwerkstatt “hoonwerk” eröffnet. Hoonwerk ist Friesisch und bedeutet Handwerk, denn die Kostbarkeiten werden von den drei Keramikern natürlich alle per Hand und in Eigenkreativität erarbeitet. Durch die langjährigen Freundschaften der Drei haben sie eine wunderbare Ergänzung ihrer Keramikwerke geschaffen, die sie in den letzten Jahren schon in dem Töpferladen von Conny Schau in Norddorf gemeinsam ausgestellt haben. Ein beliebtes Ziel für Urlauber und Insulaner ist die Keramikwerkstatt am Ortsausgang von Norddorf, indem Tassen, Teller, Kerzenhalter und Eierbecher zu Kunstwerken werden. In Nebel begrüßten Conny Schau, Nela Garbe und Matthias Menk viele Freunde, Bekannte und Kunstliebhaber, von denen viele gleich die eine oder andere Kostbarkeit erstanden haben. Gedreht und gebrannt werden die Töpferarbeiten nach wie vor in Norddorf, wo die großen Brennöfen stehen. Die Leidenschaft zum Töpfern hat Conny Schau während eines Kurses an der Volkshochschule 1978 auf Amrum entdeckt und sich von dort an stetig weiterentwickelt. Seit 1980 hat Conny Schau ihre eigene Töpferwerkstatt auf der Heimatinsel Amrum. Die aufwendigen Arbeiten von ihrer Freundin Nela Garbe hat Conny Schau seit Beginn ihres Ladens mit im Verkauf. Die Berlinerin hat in der Hauptstadt ihr eigenes Atelier, es pochte aber schon lange die Leidenschaft für Amrum in ihrem Herzen und so steht ein Umzug auf die Perle der Nordsee kurz bevor. Mit den Habseligkeiten ihres Ateliers ist Nela Garbe schon auf Amrum angekommen, um hier fest zu leben und zu arbeiten. Matthias Menk besuchte die Insel Amrum schon in Kindestagen und auch bei ihm traf das Sprichwort ein “Einmal Amrum, immer Amrum”, denn auch er wird ganz auf die Insel kommen und sein Atelier aus Weimar nach Amrum verlegen. Die Fotografien seiner Kunstwerke hat Matthias Menk auf Postkarten und einem Kalender festgehalten. Der erste Schritt in das neue insulare Berufsleben ist mit der Eröffnung von “hoonwerk” getan, viel Erfolg, denn alle guten Ding sind bekanntlich DREI!

Zwischen 11 und 18 Uhr ist die Keramikwerkstatt “hoonwerk” wochentags ausser Sonntags geöffnet. Es befindet sich auf dem Uasterstigh gleich neben dem Friesencafé.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

2 Kommentare

  1. Almut Claußen

    Super Conny,
    find ich ganz toll.
    Viel Erfolg !!!!

  2. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die drei Hoonwerker im neuen Laden, freue mich auf die wunderschönen Töpferarbeiten für mich und als Geschenk für gute Freunde!

Amrumer Fotowettbewerb 2015