Startseite » Kultur » Bis die Sonne versank…(kt)

Bis die Sonne versank…(kt)

Mit strahlendem Sonnenschein empfing der längste Tag im Jahr sein Publikum am Nebeler Strand zur traditionellen Sonnenwendfeier ausgerichtet von der Amrum Touristik.

Vier Jung-Friesinnen beim Fototermin

Vier Jung-Friesinnen beim Fototermin

Peter Zöllner stimmte die Besucher mit Liedern von der “Waterkant” auf einen Abend mit Friesentanz und Blaskapelle ein. Mit überragenden 24 Tänzerinnen war die Amrumer Trachtengruppe ein wundervoller Anblick, der von vielen Gästen auf Kamera gebannt wurde. Auf zwei Bühnen tanzten und drehten sich die Friesinnen zur schwungvollen Musik. Die Amrumer Blaskapelle spielte bekannte Lieder, die zum Schunkeln und mitsingen einluden. Marret Dethlefsen erzählte Wissenswertes über die Amrumer Tracht und machte die Gäste auch auf die kostbaren Kleinigkeiten (die filigranen Silberknöpfe, Hachse und Panzerkette) aufmerksam, mit der die Tracht bestückt ist. So manches Rauen ging durch die Reihen, als den Gästen bewusst wurde was für wertvolle Kleider hier vor ihnen tanzten. Peter Zöllner führte mit kleinen nordischen Geschichten durch das Programm und stimmte die Gäste auf das folgende Sonnenwendfeuer am Strand ein.

Peter Zöllner in seinem Element...

Peter Zöllner in seinem Element...

Ein wahrer Menschenstrom machte sich bei dem herrlichen Sonnenwetter auf, den Tag im Licht des Feuers zu verabschieden. Bestens versorgt wurden die Gäste und Insulaner von den Freiwilligen Feuerwehren der Insel Amrum, die gemeinsam wieder für Speis und Trank sorgten. Die Mädchen und Frauen der Amrumer Trachtengruppe leuchteten an diesem Abend mit ihrem freundlichen Lächeln für jeden Gast mit Fotoapparat, denen sie zu hunderten begegneten. Der stimmungsvolle Abend bekam einen Dämpfer, als die Feuerwehren zu einem Einsatz gerufen wurden, den die Wehren durch ihre gute Zusammenarbeit schnell in den Griff bekamen. Viele Gäste ließen ihren Abend mit einem Spaziergang am Strand ausklingen und genossen den längsten Tag im Jahr bis die Sonne im Wasser versank.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015