Startseite » Kultur » Wissenswertes in Spiel und Spaß zum Sommerfest…(kt)

Wissenswertes in Spiel und Spaß zum Sommerfest…(kt)

Die Ausstellungsräume des “Maritur” über dem Carl Zeiss Naturzentrum in Norddorf haben Zuwachs bekommen.

Interaktiv...

Interaktiv...

Unter dem Motto “Sturmflut, wat geiht mi dat an?” hat der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) eine interessante Ausstellung zusammengestellt, die sich mit den Hintergründen und Gefahren von Sturmfluten auseinandersetzt. Diese Wanderausstellung hat schon an verschiedenen Orten in Schleswig-Holstein Station gemacht und begeisterte Jung und Alt mit Videofilmen, Geschichte über Sturmfluten, bildlichen Darstellungen, Umfragen, Küstenschutz und vor allem mit spielerischen Elementen, die Kinder auf Entdeckungsreise mit der Sturmflutgefahr an der Küste und auf der Insel schickt. Sven-Thomas Schmidt-Knäbel eröffnete die Ausstellung und erläuterte die Wichtigkeit der Aufklärungsarbeit an Küstengebieten und den Inseln. Die letzte verheerende Sturmflut liegt über vierzig Jahre zurück und viele junge Menschen sind sich dieser Gefahr nicht mehr bewusst.

Ausstellung aus Koffern...

Ausstellung aus Koffern...

Die Ausstellung soll ein kleiner Schritt zur Sensibilisierung sein, der zeigt das es lebensnotwendig ist die Deiche zu schützen, Instand zu setzten und darin zu investieren. Armin Jeß, Leiter des Carl Zeiss Naturzentrums, hatte mit seinen Mitarbeitern Fragebögen zu der neuen Ausstellung erarbeitet, die fleißig bei dem anschließenden Sommerfest ausgefüllt wurden. So erfreute sich “Sturmflut, wat geiht mi dat an?” vieler Besucher, die sich begeistert neben den Aktivitäten des Sommerfestes des Naturzentrums die Ausstellung anschauen konnten. Vor den Türen des Maritur und Naturzentrums tummelten sich wieder viele Kinder, die begeistert die Kunststücke und Akrobatik von Clown Mücke bejubelten.

Clown Mücke

Clown Mücke

Mit Witz, Spaß und vielen Fragen fesselte Clown Mücke sein junges Publikum, der beim Thema Fussball von den Kindern bis ins kleinste Detail informiert wurde. Wissenswerte Führungen durch das Carl Zeiss Naturzentrum und den Ausstellungen im Maritur wurden über Nachmittag angeboten, bei Kaffee und Kuchen konnte man die Sonne genießen und die Kinder hatten einiges zum Basteln und Malen. Ein gelungenes Sommerfest das mit der Eröffnung der Küstenschutzausstellung ein besonderes i-Tüpfelchen bekam.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015