Startseite » Sport » Trainingslager auf der Nordseeinsel

Trainingslager auf der Nordseeinsel

Jeden Sommer absolvieren einige Fußballmannschaften vom Festland ein Trainingslager auf Amrum- eingebettet im idyllischen Ferienort Nebel.

Trainingslager auf der Insel...

Trainingslager auf der Insel...

Dabei dient ihnen das bestens gepflegte TSV-Mühlenstadion als Trainingsplatz und Spielstätte. In der Nordsee können sich die Kicker zwischen ihren harten Trainingseinheiten abkühlen und erfrischen. Nach der TuS Krempe und der SG Wiedingharde-Emmelsbüll war der TSV Klixbüll in diesem Sommer bereits die dritte Herren-Mannschaft, die auf dem TSV-Gelände gastierte und trainierte. Da die Spieler der Auswärtsteams in der Saisonvorbereitung wichtige Spielpraxis für die kommenden Aufgaben sammeln müssen, tritt jede Gastmannschaft in einem Freundschaftsspiel gegen den TSV Amrum an. Sowohl die Partie gegen TuS Krempe als auch das Spiel gegen die SG Wiedingharde-Emmelsbüll gingen aus Amrumer Sicht verloren. Die Gastgeber wollten im Testspiel am 31. Juli gegen den TSV Klixbüll endlich wieder einen Sieg feiern. Beide Teams kamen in der Anfangsphase nicht gut ins Spiel, sodass Torchancen Mangelware blieben. Erst nach einer halben Stunde wurde die Partie etwas besser. Ein paar gute Ansätze gab es in der ersten Halbzeit zu sehen, aber mehr auch nicht. Die Halbzeitpause nutzen beide Trainer, um ihre Mannschaft taktisch umzustellen. Das zeigte Wirkung. Eine gute Kombination im Mittelfeld und eine scharfe Hereingabe in den Strafraum verwertete Amrums 16-jähriger Nachwuchs-Kicker Mathis Wormsbächer kurz nach der Pause zum verdienten 1:0. Mathias Claußen schob fünf Minuten später nach einer schönen Ballstafette zum 2:0 ein. Die Amrumer spielten sich in der Folgezeit noch einige Chancen heraus, konnten diese jedoch nicht nutzen. Logische Konsequenz: nur noch 2:1. Danach wachten die Hausherren wieder auf und drängten auf das Klixbüller Tor. Stephan Dombrowski sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für den 5:1-Endstand. Bei strömendem Regen warteten alle Akteure auf den erlösenden Abpfiff, der dann auch kurz darauf ertönte. Nach dem Spiel gab es „Shake-Hands“ und die Gäste aus Klixbüll bedankten sich für den Freundschaftskick. Jetzt ist die Zeit der Trainingslager auf Amrum erstmal vorbei, im nächsten Jahr geht es dann weiter.
Matthias Dombrowski für Amrum-News

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. TuS Krempe, SG Wiedingharde-Emmelsbüll, TSV Klixbüll…

    Klangvolle Namen!

Amrumer Fotowettbewerb 2015