Startseite » Über Land ... » Trotz viel Regen herrschte gute Stimmung…

Trotz viel Regen herrschte gute Stimmung…

„Bei dem Wetter stehen wir wenigstens nicht in Konkurrenz zum Strandbesuch“, kommentierte einer der Verantwortlichen der AOK-Nordseeklinik in Norddorf das in diesem Jahr doch böse schwächelnde Wetter zum großen Sommerfest für große und kleine Besucher.

Geschicklichkeit war gefragt...

Geschicklichkeit war gefragt...

Die Veranstalter hatten für die Gäste ihres Sommervergnügens auf dem Klinikgelände wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das eine bunte Mischung aus Spiel, Spaß und guter Unterhaltung bot.

Die Allgemeinen Ortskrankenkassen Rheinland/Hamburg, Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe konnten bis zum späten Nachmittag gerade noch durchwachsenes Wetter buchen, bevor der Himmel seine Schleusen öffnete und sich das große Festzelt als zentraler Unterhaltungsort darstellte. Und wie es bei Kindern typisch ist, wurden die Spiele trotz des Regens weiterhin frequentiert.
Die Verantwortlichen hatten keine Mühen gescheut, um mit ihrem Personal in Multifunktion, Spielestationen, sowie Stände für die Versorgung des leiblichen Wohles, vorzuhalten. Für die dort kurenden Mütter und Kinder, sowie den Amrumern und Gästen der Insel ergab sich so ein Angebot, das einen Mix aus Jongleur, Hexe, Zauberer, Feuerschlucker und Stelzenläufer, sowie einem bunten Spieleprogramm beinhaltete. Unzählige Kunstwerke wurden auf die Kindergesichter geschminkt, von der Hexe gab es ein Tattoo aufgebracht und Kappen wurden mit dem eigenen Design verziert.

Hexen waren aktiv...

Hexen waren aktiv...

Die medizinische Abteilung der Klinik hielt wiederum Informationsmöglichkeiten zur Verbesserung der eigenen Vitalität und Fitness bereit und „untersuchte“ Interessierte zur eigenen Kontrolle. Die Hauswirtschaft des Klinikums hatte passend dazu wieder entsprechend vitaminhaltige Fruchtcocktails zubereitet, die zudem auch noch gut schmeckten. Das Personal der „Puppenklinik“ führte mit gebührender Ernsthaftigkeit die Untersuchungen durch, die reges Interesse bei den Kindern fanden. Kindgerecht aufbereitet wurde dabei die Anatomie des Menschen näher gebracht. Aber auch die Überprüfung des Gesundheitszustandes des mitgebrachten Kuscheltieres konnte ermittelt werden.

Große Illustrationen...

Große Illustrationen...

In einer großen Illustrations- und Buchausstellung stellte sich „Die neue Pippi Langstrumpf“ vor. Der angekündigte Besuch der Illustratorin Katrin Engelking entfiel leider, doch erfreuten sich die „Fachleute“ an den im Verhältnis zum Buch übergroßen Illustrationen trotzdem. Jede Darstellung hatte jede menge Details, die es galt zu entdecken.
Für die musikalische Unterhaltung sorgte die einheimische Folkgruppe “Querbeet” bevor sie von der erstmalig auf Amrum aufgetretenen Band “ZACK ZILLIS” abgelöst wurden. Letztere verstanden es durch ihre Nähe zum Publikum, die Menge mit entsprechenden Showeinlagen im Festzelt einzubinden und die Tanzwilligen aufs Parkett zu locken.
Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com