Startseite » Kultur » We will … we will ROCK YOU …(kt)

We will … we will ROCK YOU …(kt)

Ist es wirklich möglich an einem Abend achzig Jahre Musicalgeschichte zu erleben und die Highlights aus sechsundzwanzig Musicals zu hören?

"Set Musical Company" unter der musikalischen Leitung von Axel Törber (li. am Schlagzeug)

"Set Musical Company" unter der musikalischen Leitung von Axel Törber (li. am Schlagzeug)

Ja, es ist möglich mit der Set Musical Company unter der musikalischen Leitung von Axel Törber, Choreographie Corie Townsend, fünf Musicalstars und einer erstklassigen Band. Die Besucher der Amrumer Kniepsandhalle konnten sich jetzt wieder von der Weltklasse Musical Night zu Begeisterungsstürmen hinreissen lassen. Seit 1993 ist die Set Musical Company mit immer aktualisiertem Showprogramm unterwegs und zu einer großen Familie zusammen gewachsen. Auf Amrum begannen die Stars, die auf den großen Bühnen der Welt zu Hause waren, mit Stücken aus dem Musical “A Chorus Line”. Die ganze Kunst der Musicalwelt war hier von Anfang an gefragt: Singen, Tanzen und Schauspiel. Das Corie Townsend, Alexandra Gentzen, Tracy Plester, Brady Swenson und Simon Tunkin alle fünf Weltklasse Stars sind, zeigten sie von der ersten Note an. Begeisterte Gesichter in den Zuschauerreihen und minutenlanger Applaus ließen keinen Zweifel daran. Haben die Sängerinnen und Sänger ihr Talent und Können in Hauptrollen der großen Shows am Broadway und weltweit gezeigt, entführten sie die Amrumer für einen Abend in die Welt des Musicals. Axel Törber leitete durch den Abend und erzählte Geschichtliches und Wissenswertes über die Entwicklung des Musicals und seine Regisseure.

Mamma Mia

Mamma Mia

Vom ersten Musical 1927 “Showboat” bis in das heutige Musicalgeschehen “Queen”, “Mamma Mia” “Sister Act” oder auch “Der Schuh des Manitu” waren auch Klassiker wie “Evita”, “West Side Story” und “Starlight Express” auf dem Programm. Wechselnde Garderobe von Abendkleid bis Nonnentracht, Lederjacke und Lumpenkleidern zeigten die Sängerinnen und Sänger auch ihr Können im schnellen Umziehen. Eine überragende Leistung an Wandelbarkeit bewiesen die Künstler in ihrem Hineinschlüpfen in andere Rollen und Charaktere. Dramatik und Mysterie standen neben Dynamik und Romantik auf einer Bühne. Standing Ovation mit tosendem Applaus spiegelte die Begeisterung des Publikums wieder, das an diesen Abend noch eine extra Zugabe aus den eigenen Reihen bekam. So wurden die Besucher Zeuge eines romantischen Heiratsantrag, der viele zu Tränen rührte und Simon Tunkin ein extra Liebeslied für die beiden Verlobten aus dem Publikum sang.

Drehten am Schluss noch mal richtig auf...

Drehten am Schluss noch mal richtig auf...

Ganz im Zeichen der Liebe ging dieser Abend zu Ende, der viele Emotionen hat hochkochen lassen und einen fantastischen Einblick in die Welt der großen Musicalbühnen gegeben hat.

Verantwortlich für diesen Artikel: KinkaTadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015