Startseite » Kultur » Ein Feuerwerk der Klassik… (kr)

Ein Feuerwerk der Klassik… (kr)

Wer am letzten Freitag, den 13. August 2010, abends am Mühlenstadion in Nebel vorbeifuhr, konnte wunderbar vorgetragene klassische Musik eines ganzen Orchesters vernehmen, aber bedauerlicherweise nicht die virtuosen Musiker dazu sehen.

Dresdner Kapellsolisten

Dresdner Kapellsolisten

Dafür musste man einen Platz in dem gut besuchten Open-Air-Konzert der „Dresdner Kapellsolisten“ haben, die zum großen Teil aus Mitgliedern der Sächsischen Staatskapelle bestehen. Einige der zahlreichen Besucher waren sogar von Föhr und den Halligen angereist, um sich dieses Event nicht entgehen zu lassen. Kleinere Ensemble oder Musiker der Sächsischen Staatskapelle sind auf Amrum keine Unbekannten, doch bisher gab es aufgrund der Räumlichkeiten nur kammermusikalische Ereignisse. Das Open-Air-Event der Amrum Touristik ermöglichte nun, ein ganzes Orchester, insgesamt 32 Musiker „mit Pauken und Trompeten“ einzuladen, wie Michael Hoff von der Amrum Touristik es in seiner Ansprache ausdrückte. Die „Dresdner Kapellsolisten“ gründeten sich 1994 unter der Leitung und dem Dirigat von  Helmut Branny, mit dem Ziel die sprachlichen und gestischen Elemente der Musik zu einer lebendigen Klangrede zu erwecken. Dabei setzen sie auf epochengetreue Rekonstruktion barocker, klassischer und romantischer Musik, wobei sie sich nicht nur auf die großen und bekannten Komponisten beschränken, sondern ihnen liegt auch die Wiederentdeckung zu Unrecht vergessener oder selten gespielter Werke am Herzen. Für die Zuschauer, die sich über einen strahlendblauen Himmel freuen konnten, gab es dann aber ein Repertoire an bekannten Highlights aus dem Barocken bzw. mit W.A. Mozart auch Anteile aus der Klassik.

Susanne Branny, Helmut Branny

Susanne Branny, Helmut Branny

Um nicht nur Ausschnitte aus den einzelnen Darbietungen zu bringen, wurde das Programm kurzfristig etwas geändert und so kamen die Gäste u.a. in den vollen Genuss von Johann Sebastian Bachs Violinkonzert Nr. 2 E-Dur BWV 1042, in welchem Susanne Branny, Solistin und Ehefrau von Helmut Branny, wunderschöne Violinensoli spielte. Ein weiterer Solist, Erik Reike, spielte mit viel Hingabe das Fagott in W.A. Mozarts Konzert für Fagott und Orchester B-Dur KV 191. Auch die drei Trompeter u.a. Mathias Schmutzler aus dem Konzert für 3 Trompeten und Orchester D-Dur von Georg Philipp Telemann gaben ihren Beitrag zu den gelungenen musikalischen Darbietungen. Das große Ensemble bzw. sogar das gesamte Orchester spielte dann das temperamentvolle Stück von Antonio Vivaldi „Sommer“ aus „Die vier Jahreszeiten“ und die „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel, welche den krönenden Abschluss bildete und diesem gelungenen Klassikabend den Namen gab. Man konnte den Musikern ihre Leidenschaft für die Musik und ihre Freude beim Spiel deutlich anmerken. Für die außerordentliche Darbietung gab es stehenden Applaus, der mit zwei Zugaben belohnt wurde, u.a. das bekannte Schlaflied „Der Mond ist aufgegangen“, bei dem viele der Zuschauer mitsangen, bevor sie sich in der Abenddämmerung auf den Heimweg machten.

Prof. Dr. Joachim Dorfmüller führte durch den Abend

Prof. Dr. Joachim Dorfmüller führte durch den Abend

Durch den Abend führte Prof. Dr. Joachim Dorfmüller, Musikprofessor, Organist und langjähriger Amrumliebhaber, der somit prädestiniert war für diese Aufgabe und mit seinen unterhaltsamen und interessanten Informationen und Anekdoten über die dargebotenen Kompositionen, das Publikum unterhielt.

Verantwortlich für diesen Artikel: Katrinna Reichel

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com