Startseite » Kultur » Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin…(ab)

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin…(ab)

Wenn einer eine Reise macht, dann kann er was erzählen.

Gute Stimmung schon auf der Fähre...

Gute Stimmung schon auf der Fähre...

Und Berlin ist ja bekanntermaßen immer eine Reise wert. Das dachte sich auch die Amrumer Trachtengruppe und machte sich mit einer sechsköpfigen Delegation auf den Weg in die deutsche Hauptstadt. Grund der Reise war die Teilnahme am 37. Internationalen Volkstanztreffen , welches in Berlin und von der Folkloretanzgruppe Berlin-Köpenick e.V. veranstaltet wurde .

Bereits auf der Anreise mit Fähre und Kleinbus herrschte bei den sechs Amrumerinnen schon gute Laune und eine große Vorfreude. Kaum in Berlin angekommen hieß es schon das erste Mal umziehen und mit Tracht zur Begrüßungsveranstaltung in den großen Saal des Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) Berlin-Köpenick eilen.

Am Samstag standen dann gleich mehrere Auftritte an unterschiedlichen Veranstaltungsorten auf dem Programm. Am Vormittag präsentierten sich die sechs Ladys der Amrumer Trachtengruppe vor dem u.a. durch den Hauptmann von Köpenick berühmten Köpenicker Rathaus, sowie dem ebenfalls sehenswerten Luisenhain in der schönen Köpenicker Altstadt und sorgten mit ihren Tänzen für Furore.

Trachtengruppe Berlin

Trachtengruppe Berlin

Der schöne Park am Fluss Dahme gelegen, lädt seit mehr als 100 Jahren sowohl Einheimische als auch Besucher zum Spaziergang am Wasser und zum gemütlichen verweilen ein. Der ortsansässige Kaufmann Asseburg schenkte 1906 diesen Teil seines Grundstückes der Stadt Köpenick unter der Bedingung, dass es öffentliche Grünfläche bleibt und nach seiner Schwester Luise benannt wird. Zum Glück für alle Teilnehmer spielte das Wetter während der gesamten Veranstaltung mit. Bei spätsommerlich angenehmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein freuten sich Veranstalter, Teilnehmer und Besucher auch über die gute äußere Bedingungen.


Am Abend stand für die Amrumer Delegation das “Große Volkstanzfest” in der Schöneberger Sporthalle auf dem Programm. Hier versammelten sich mehr als 200 Trachtenträger, die dann bei Livemusik auch gemeinsam verschiedene Tänze zeigten. Auf dem Programm standen u.a. bekannte Tänze wie das “Große Triolett”, die “Lange Reihe”, die “Sonderburger Doppelquadrille”, der “Schaumburger”, oder der “Walzerkanon”. Anders als bei den Auftritten in der Köpenicker Altstadt, bei denen viele Besucher und interessierte Zuschauer anwesend waren, waren die Teilnehmer bei der Abendveranstaltung, mit mehr aktiven Tänzern und Tänzerinnen als Zuschauern, eher unter sich – was aber der guten Stimmung jedoch in keinster Weise schadete.

Auch außerhalb der offiziellen Veranstaltung genossen die Insulanerinnen ihren Ausflug in die Großstadt bei einem kleinen Kultur- oder Shoppingbummel. Am Sonntagmittag fand ebenfalls in der Köpenicker Altstadt die Abschlussveranstaltung statt. Dies jedoch leider ohne Amrumer Beteiligung, denn die Amrumer Trachtengruppe war zu diesem Zeitpunkt schon auf dem Weg nach Norden um rechtzeitig die Fähre in Dagebüll zu erreichen. Eike Paulsen war mit der Reise, dem Auftritt “ihrer” Trachtengruppe und vor allem mit der guten und herzlichen Betreuung vor Ort sehr zufrieden. Auch der Veranstalter erhielt von den Amrumerinnen ein großes Lob. “Es war sehr nett, die Betreuung war super, und wir hatten hier jede Menge Spaß”! “Die Reise hat uns auf jeden Fall sehr gefallen und wir haben auch schon Anfragen für weitere Auftritte bekommen”.

Verantwortlich für diesen Artikel: Andreas Buzalla

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

5 Kommentare

  1. Es ist schön zu hören,das es Euch gut bei uns gefallen hat.Wenn man unbedingt Gäste hier haben möchte ,ist es klar das man sich kümmert,zumal wir ja oft auf der Insel sind.Man bekommt Kontakt zu vielen Gruppen,so ist es auch gewollt.Wir hoffen Ihr kommt in 2 Jahren wieder.Anmerkung,kurzfristig mußte eine neue Halle besorgt werden. Nicht Schöneberg ,sondern Großbeeren ,hier sind die Tänzer eigentlich immer unter sich und tanzen. Wir lassen aber auch Zuschauer zu,was früher öfters gut lief,wollten wir beibehalten. Schon wegen der Trennung OST-West.Leider war es diesmal nicht möglich. Danke nochmals für den schönen Text.Wir haben uns gefreut das Ihr auch in der kleinen Gruppe die Reise auf Euch genommen habt. Wir sehen uns wieder. Es war eigentlich das 2 mal ,das wir dieses Fest hier in Köpenick durchgeführt haben in unser Regie.Früher wurde es im ehemaligen West-Berlin durchgeführt und dann war es ganz weg und wir haben versucht es neu aufleben zu lassen. Leiterin der Folkloretanzgruppe Köpenick. Waltraud Stark

  2. Es ist schön zu hören,das es Euch gut bei uns gefallen hat.Wenn man unbedingt Gäste hier haben möchte ,ist es klar das man sich kümmert,zumal wir ja oft auf der Insel sind.Man bekommt Kontakt zu vielen Gruppen,so ist es auch gewollt.Wir hoffen Ihr kommt in 2 Jahren wieder.Anmerkung,kurzfristig mußte eine neue Halle besorgt werden. Nicht Schöneberg ,sondern Großbeeren ,hier sind die Tänzer eigentlich immer unter sich und tanzen. Wir lassen aber auch Zuschauer zu,was früher öfters gut lief,wollten wir beibehalten. Schon wegen der Trennung OST-West.Leider war es diesmal nicht möglich. Danke nochmals für den schönen Text.Wir haben uns gefreut das Ihr auch in der kleinen Gruppe die Reise auf Euch genommen habt. Wir sehen uns wieder. Es war eigentlich das 2 mal ,das wir dieses Fest hier in Köpenick durchgeführt haben in unser Regie.Früher wurde es im ehemaligen West-Berlin durchgeführt und dann war es ganz weg und wir haben versucht es neu aufleben zu lassen. Leiterin der Folkloretanzgruppe Köpenick. Waltraud Stark

  3. Es ist schön zu hören,das es Euch gut bei uns gefallen hat.Wenn man unbedingt Gäste hier haben möchte ,ist es klar das man sich kümmert,zumal wir ja oft auf der Insel sind.Man bekommt Kontakt zu vielen Gruppen,so ist es auch gewollt.Wir hoffen Ihr kommt in 2 Jahren wieder.Anmerkung,kurzfristig mußte eine neue Halle besorgt werden. Nicht Schöneberg ,sondern Großbeeren ,hier sind die Tänzer eigentlich immer unter sich und tanzen. Wir lassen aber auch Zuschauer zu,was früher öfters gut lief,wollten wir beibehalten. Schon wegen der Trennung OST-West.Leider war es diesmal nicht möglich. Danke nochmals für den schönen Text.Wir haben uns gefreut das Ihr auch in der kleinen Gruppe die Reise auf Euch genommen habt. Wir sehen uns wieder. Es war eigentlich das 2 mal ,das wir dieses Fest hier in Köpenick durchgeführt haben in unser Regie.Früher wurde es im ehemaligen West-Berlin durchgeführt und dann war es ganz weg und wir haben versucht es neu aufleben zu lassen. Leiterin der Folkloretanzgruppe Köpenick. Waltraud Stark

  4. Es ist schön zu hören,das es Euch gut bei uns gefallen hat.Wenn man unbedingt Gäste hier haben möchte ,ist es klar das man sich kümmert,zumal wir ja oft auf der Insel sind.Man bekommt Kontakt zu vielen Gruppen,so ist es auch gewollt.Wir hoffen Ihr kommt in 2 Jahren wieder.Anmerkung,kurzfristig mußte eine neue Halle besorgt werden. Nicht Schöneberg ,sondern Großbeeren ,hier sind die Tänzer eigentlich immer unter sich und tanzen. Wir lassen aber auch Zuschauer zu,was früher öfters gut lief,wollten wir beibehalten. Schon wegen der Trennung OST-West.Leider war es diesmal nicht möglich. Danke nochmals für den schönen Text.Wir haben uns gefreut das Ihr auch in der kleinen Gruppe die Reise auf Euch genommen habt. Wir sehen uns wieder. Es war eigentlich das 2 mal ,das wir dieses Fest hier in Köpenick durchgeführt haben in unser Regie.Früher wurde es im ehemaligen West-Berlin durchgeführt und dann war es ganz weg und wir haben versucht es neu aufleben zu lassen. Leiterin der Folkloretanzgruppe Köpenick. Waltraud Stark

  5. Es ist schön zu hören,das es Euch gut bei uns gefallen hat.Wenn man unbedingt Gäste hier haben möchte ,ist es klar das man sich kümmert,zumal wir ja oft auf der Insel sind.Man bekommt Kontakt zu vielen Gruppen,so ist es auch gewollt.Wir hoffen Ihr kommt in 2 Jahren wieder.Anmerkung,kurzfristig mußte eine neue Halle besorgt werden. Nicht Schöneberg ,sondern Großbeeren ,hier sind die Tänzer eigentlich immer unter sich und tanzen. Wir lassen aber auch Zuschauer zu,was früher öfters gut lief,wollten wir beibehalten. Schon wegen der Trennung OST-West.Leider war es diesmal nicht möglich. Danke nochmals für den schönen Text.Wir haben uns gefreut das Ihr auch in der kleinen Gruppe die Reise auf Euch genommen habt. Wir sehen uns wieder. Es war eigentlich das 2 mal ,das wir dieses Fest hier in Köpenick durchgeführt haben in unser Regie.Früher wurde es im ehemaligen West-Berlin durchgeführt und dann war es ganz weg und wir haben versucht es neu aufleben zu lassen. Leiterin der Folkloretanzgruppe Köpenick. Waltraud Stark

Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com