Startseite » Kultur » Das Joscha Schastroff Ensemble…(kt)

Das Joscha Schastroff Ensemble…(kt)

Wie gefühlsstark und tief bewegend russische Volkslieder sein können, zeigte das Joscha Schastroff Ensemble im Norddorfer Gemeindehaus.

In landestypischer Tracht...

In landestypischer Tracht...

In landestypischer Tracht wurde von Liebe, Trennung, Schmerz und Fröhlichkeit gesungen. Zwanzig Lieder hatte das Ensemble mit nach Amrum gebracht und begann ihr Programm passend mit einem Seemannslied. Joscha Schastroff führte durch die einzelnen Stücke und stimmte die Zuschauer auf russische Gefühle ein. Zwischen Schwermut und Fröhlichkeit ging das Publikum mit den Stimmungen des Ensembles mit. Es wurde passend im Takt geklatscht und vereinzelnd geschunkelt. Auch wenn die russische Sprache nicht verstanden wurde, konnte man jedes einzelne Gefühl miterleben. Joscha Schastroff sang mit einer überzeugenden Sehnsucht, die dramatische Gefühle lebendig werden ließen. Begleitet wurde der Sänger von seinen Musikern mit der Gitarre, der Balalaika und dem Bandoneon.
Besondere Stimmung brachte Andreas Gerth mit seinen Solos an der Balalaika, die er auch hinter dem Rücken spielen konnte.
Der gelernte Balalaika Baumeister betreibt eine eigene Werkstadt in Berlin, wo er Gitarren, Domren und Balalaiken herstellt. Wie gut er dieses Instrument kennt und spielen kann, stellte Andreas Gerth an diesem Abend unter jubelndem Applaus vor.
Das Joscha Schastroff Ensemble spielt seit 1970 zusammen und ist eine feste Größe in der Berliner Folkszene. Alle Musiker stammen aus der Hauptstadt, sind jedoch über die Familie und Freunde eng mit der russischen Kultur und Sprache verbunden. Joscha Schastroff ist schon seit vielen Jahren Gast auf Amrum und begeistert von der kleinen Nordfriesischen Insel. Zum ersten Mal besuchte der Sänger zusammen mit dem Ensemble Amrum und brachte den Friesen und seinen Gästen die russische Lebensfreude näher. Der stimmungsvolle Abend ging mit tosendem Applaus zu Ende und ließ auf einen weiteren Besuch des Joscha Schastroff Ensembles mit russischen Volksliedern hoffen.
Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com