Startseite » Über Land ... » Weisse Weihnacht…(kt)

Weisse Weihnacht…(kt)

Da hatte die Insel Amrum lange drauf gewartet…

Festlich ging es zu...

Trotz Schneeverwehungen bekam der Räumungsdienst alle Strassen in den Griff und der Nachmittag des Heiligen Abends konnte mit dem Familiengottesdienst von Pastorin Friederike Heinecke feierlich mit dem Lied “Ihr Kinderlein kommet” eingeläutet werden. Viele Insulaner, Gäste und Familien waren gekommen, um das Kindersingspiel “Eddi und die Weihnachtskugel” zu sehen. Die beiden Kinderkirchenchöre unter der Leitung von Iris und Freimut Stümke hatten wieder fleißig geübt, um das Stück von Dagmar Romann und Ralf Grössler auf der Bühne des Norddorfer Gemeindehaus vorzuführen.
Es handelte von Eddi, der seine Arbeit verliert und auch noch sein zuhause. Alles scheint sich gegen ihn zu wenden, aber Eddi glaubt weiterhin an die Hoffnung und den Blick für das Besondere und Miteinander. Der immer stressige Weihnachtsrummel, die Hektik, Streit und Zank lässt er nicht an sich heran und freut sich über eine kaputte Weihnachtskugel, die ihm mit Freude geschenkt wird. Eddi sieht in dieser Kugel eine strahlend neue Kugel, die glitzert und funkelt für ihn an seinem kleinen Weihnachtsbaum. Er verbringt einen wundervollen Weihnachtsabend mit Freunden, die nicht viel haben, aber sich und das mit ganzem Herzen.

Textsicher und mit tollen Stimmen...

Die kleine Geschichte über Eddi regte zum Nachdenken an, die alltäglichen Probleme einmal zu vergessen und wieder ein Miteinander zu leben, nicht nur an sich selbst zu denken. Textsicher und mit tollen Stimmen begeisterten die kleinen Schauspielerinnen und Schauspieler ihr Publikum, das ein bisschen dichter zusammen rückte nach dieser Geschichte. Weihnachtliche Lieder wurden zusammen gesungen und alle stimmten sich auf den Heiligen Abend ein. Nach dem Gottesdienst nahmen sich einige das Friedenslicht mit nach Hause und am Ausgang wurde für “Brot für die Welt” gesammelt. Ein besonderes Anliegen hatte Pastorin Friederike Heinecke noch und gab jedem persönlich eine Postkarte für die Unterschriftenaktion der Nordelbischen Kirche und des Hebammenverbandes Schleswig-Holstein e. V. mit, die sich für die Hebammen einsetzt. Nähere Informationen unter www.nordelbien.de/hebammen/.
Pastor Henning Kiene unterstützte an diesem und den folgenden Feiertagen die Inselpastorin und so konnten sie in Wittdün, Nebel und Norddorf ein umfangreiches Angebot an Christvesper und Gottesdiensten anbieten. Der Amrumer Posaunenchor, der Kirchenchor und der Norddorfer Gesangverein bereicherten musikalisch die Gottesdienste und als die Insulaner und Gäste sich auf ihrem nach Hause Weg befanden wurden sie noch von einer weissen Weihnacht verzaubert.
Verantwortlich für diesen Artikel. Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015