Startseite » Schule » 35 Jahre Öömrang Skuul: „Wahnsinn!“…(do)

35 Jahre Öömrang Skuul: „Wahnsinn!“…(do)

Am letzten Schultag des Jahres 2010 wurde in der Öömrang Skuul ein besonderes Ereignis gefeiert.

Ehepaar Segschneider freut sich über die Auszeichnung

Schulleiter Jörn Tadsen, sein Stellvertreter Stephan Schlichting und die amtierenden Schülersprecher Fahad Khan, Malvin Keppler und Matthias Dombrowski verabschiedeten Renate Segschneider, die im August 1975 ihre Arbeit als Leiterin der Schulbücherei begonnen hatte, in den Ruhestand und bedankten sich für ihr langjähriges Engagement. „Wahnsinn!“, sagt sie zu ihrer über 35-jährigen Tätigkeit in der Inselschule. Segschneiders Wunsch, die Verabschiedung im kleinen Rahmen stattfinden zu lassen, sind die Organisatoren nachgekommen. Zwei Schulklassen, die G4 und RH5, hatten für Renate Segschneider und ihren Ehemann, den ehemaligen Inselpastor Martin Segschneider, etwas vorbereitet. Zuerst  übergaben ihnen die Klassensprecherinnen der vierten Klasse ein großes Plakat mit selbstgemalten Bildern. Dann sangen die Fünftklässer ein Lied zu Ehren Segschneiders, das sie zuvor dem Anlass entsprechend umgedichtet hatten. „Alle Kinder lernen lesen“ lautete der Refrain, was die langjährige Leiterin der Schulbücherei sichtlich erfreute. „Richtig schön“, wie sie selbst sagte, war der Blumenstrauß, den ihr Stephan Schlichting am Ende der Veranstaltung überreichte und sich nochmals für ihre Verdienste in der Öömrang Skuul bedankte.

Rückblickend erzählte Renate Segschneider, dass ihr die Arbeit „unheimlich viel Spaß“ gemacht habe und richtete dann ein großes Dankeschön an ihrem Ehemann: „Als ich nicht mehr mit dem Rad zur Schule kommen konnte, ist er immer als Fahrer eingesprungen“, sagte sie und fügte mit einem Lächeln hinzu: „Nach einiger Zeit konnte mein Mann alle Namen auf den Karteikarten auswendig und wusste, wo die ganzen Bücher stehen“. Sie freue sich, dass Frauke Jensen und Tade Gerrets ihre Tätigkeit bereits übernommen haben und hoffe, dass die Schülerinnen und Schüler der Öömrang Skuul auch weiterhin fleißig Bücher ausleihen werden.

Matthias Dombrowski für Amrum-News

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com